Eishockey: Panek blickt in die EHC-Zukunft

DORTMUND Nach der vorzeitigen Meisterschaft in der Eishockey-Regionalliga spricht EHC Dortmunds Erfolgstrainer Czeslaw Panek mit RN-Mitarbeiter Jan Büsse über die Aufstiegsrunde, Neuverpflichtungen und das Großziel Oberliga-Aufstieg.

von Von Jan Büsse

, 19.12.2007, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eishockey: Panek blickt in die EHC-Zukunft

EHC-Trainer Czeslaw Panek

Herr Panek, der EHC hat die Hauptrunde dominiert und geht jetzt als Meister in die Aufstiegsrunde. Ein Vorteil? Czeslaw Panek: Nein, das ist kein Vorteil – jeder will doch den Ersten schlagen. In der Hauptrunde hatten uns einige vielleicht nicht so ganz auf der Rechnung, das wird jetzt anders sein. Aber klar ist: Wir wollen in die Play-Offs.

Wer sind aus ihrer Sicht die härtesten Konkurrenten? Panek: Hügelsheim und die 1b von Stuttgart. Herne hat sich noch einmal verstärkt und die DEG hat nach wie vor eine gute Mannschaft, auch wenn die Ergebnisse in der Hauptrunde nicht immer so gepasst haben.

Wird der EHC nach der Verletzung von Philip Reuter personell nachlegen? Panek: Mit zwei Spielern sind wir uns so gut wie einig, beide kenne ich sehr gut, sie sind echte Verstärkungen. Der eine ist ein kantiger Verteidiger, ein richtiger Zerstörer. Der andere ist Stürmer: schnell, mit Torinstinkt und guter Technik. Eventuell kommt noch ein weiterer Stürmer hinzu.

Es gab in der Hauptrunde einige enge Spiele – hinterher jubelte zumeist der EHC… Panek: Das ist das Ergebnis harter Arbeit, im Spiel wie im Training. Wir haben oft diszipliniert und konzentriert agiert und mit Carsten Solbach einen sicheren Torwart.

Also ist der Aufstieg machbar? Panek: Wir haben die Erwartungen übertroffen, sind zwei Spiele vor Schluss Meister geworden, da ist es klar, dass der Appetit wächst. Unser nächstes Ziel ist es, in die Play-Offs zu kommen. Das wird schwierig genug.   So geht es weiter: Die ersten Sechs der Regionalliga-NRW sowie je zwei Vereine aus Baden-Württemberg und Hessen spielen in der Aufstiegsrunde. Die ersten Vier qualifizieren sich für die Aufstiegs-Play-Offs, in denen dann der einzige Aufsteiger ermittelt wird. Das erste Heimspiel des EHC ist am 4. November.

Lesen Sie jetzt