Erster Einsatz von Bövinghausens Confettura: Viel Potenzial und gemischte Gefühle

hzFußball in Dortmund

Rodrigo Confettura absolvierte sein erstes Spiel für den TuS Bövinghausen. Der Brasilianer zeigte gegen Brackel eine Leistung, die gemischte Gefühle hervorrief.

Dortmund

, 23.11.2019, 11:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zwischen Geschwistern kann es hin und wieder mal Meinungsverschiedenheiten geben. Insbesondere dann, wenn der eine Bruder 1. Vorsitzender eines Fußballvereins ist und der andere der Geschäftsführer des Klubs.

In vielen Punkten einig, manchmal ecken sie trotzdem an

So ist es bei den Gebrüdern Dzaferoski, die gemeinsam den TuS Bövinghausen führen. Ajan Dzaferoski als 1. Vorsitzender, Safet Dzaferoski als Geschäftsführer. Die beiden sind sich zwar in vielen Punkten einig, anecken tun sie aber trotzdem manchmal - wie es bei Geschwistern so ist.

Beim Brasilianer Rodrigo Coelho Confettura ist es auch so. Safet Dzaferoski organisierte die Verpflichtung des Brasilianers vor wenigen Wochen, kündigte den 22-Jährigen in höchsten Tönen an: „Der wird uns direkt weiterhelfen. Durch ihn verlieren wir kein Spiel mehr in dieser Saison.“

Im ersten Pflichtspiel des gebürtigen Brasilianers, der auch die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, ist dies gelungen. Ein effektiver Sieg der Bövinghausener am Donnerstagabend im Kreispokal in Brackel. 1:0 gegen den Landesliga-Konkurrenten SV Brackel, Matchwinner wurde Kreisliga-C-Kicker Misha Bsharyan, der nach einer Ecke von Rodrigo goldrichtig stand und abstaubte.

Jetzt lesen

Es war das Highlight einer spielerisch überschaubaren Partie der Bövinghausener, die mit nur 13 Leuten nach Brackel angereist waren - davon zwei Spieler aus der Kreisliga-C-Reserve.

Gemischte Gefühle bei den Gebrüdern Dzaferoski

Confettura spielte in seinem ersten Spiel unauffällig. Wenn er den Ball hatte, ließ er sein Können immer wieder aufblitzen, zeigte sein Potenzial. Enge Ballführung, schnelles Tempo, trotz seiner Größe von gerade ein mal 1,74 Metern, immer bereit seinen Körper einzusetzen. Zur kompletten Entfaltung kam Rodrigo aber nicht, weil Brackel diszipliniert verteidigte, dem Offensivspieler wenig Platz ließ.

Dementsprechend gemischt waren die Gefühle bei den Gebrüdern Dzaferoski nach dem Spiel. „Rodrigo muss erstmal noch reinkommen“, erklärte Ajan Dzaferoski, „der ist kein schlechter Spieler, aber es heißt nicht, dass er ein Überflieger ist.“ Zurückhaltende Worte vom Bövinghausen-Boss, der sonst eher für klare und forsche Ansagen bekannt ist.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Kreispokal: SV Brackel 06 - TuS Bövinghausen 0:1 (0:0)

Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.
22.11.2019
/
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze
Die besten Bilder der Partie zwischen dem SV Brackel und dem TuS Bövinghausen.© Stephan Schuetze

Der erste Vorsitzende des TuS zog gleich einen Vergleich zu einem anderen Brasilianer, der seinen Weg über den TuS Bövinghausen machte: „Mateus (Ayala Cardoniz, Anm. d. Red.) kam auch vor dreieinhalb Jahren hier hin, den hättest du normal auch nicht in der Kreisliga A nehmen können. Den haben wir auch langsam aufgebaut und jetzt ist er schon eine Nummer im Dortmunder Fußball.“

Safet Dzaferoski sieht das ein wenig anders, lobte gleich die Vorlage von Rodrigo zum Siegtreffer: Der „Eckball war richtig gut“. Der TuS-Geschäftsführer hatte auch Erklärungen für den durchwachsenen Start des Brasilianers: „Es war sein erstes Mal mit der Mannschaft. Normal ist er auf der Zehn, jetzt hat er auf dem Flügel gespielt, das ist nicht seine Stärke“, erklärte Safet, bekräftigte aber seinen Glauben an die Neuverpflichtung: „Ich glaube schon, dass er der Mannschaft weiterhelfen kann.“

Erster Einsatz von Bövinghausens Confettura: Viel Potenzial und gemischte Gefühle

Daumen hoch von Safet Dzaferoski: Er glaubt fest an das Potenzial von Brasilianer Rodrigo Confettura. © Stephan Schuetze

Ajan Dzaferoski machte da Tabula rasa, also reinen Tisch, und schloss sich seinem Bruder an: „Auf jeden Fall wird er uns weiterhelfen, das ist keine Frage.“

Wie schnell wird Rodrigo sein komplettes Potenzial abrufen?

Nur wann und wie schnell? „Der Junge hat ausbaufähiges Potenzial“, sagt Dimitrios Kalpakidis, Trainer des TuS Bövinghausen. „Er ist ein kleiner Wuseler, technisch versiert, hat auch gute Abschlüsse.“ Perfekt für die anstehende Hallenfußball-Stadtmeisterschaft.

Für Kalpakidis ist es „momentan eine Kennenlernphase“, in der sich Rodrigo und der TuS befinden. Die Sprache macht zwar noch Probleme, aber laut Kalpakidis gibt es einfach die „Fußballsprache“, die viele Sachen regelt.

Erster Einsatz von Bövinghausens Confettura: Viel Potenzial und gemischte Gefühle

TuS Bövinghausen-Trainer Dimitrios Kalpakidis sieht „ausbaufähiges Potenzial“ bei Rodrigo Confettura. © Stephan Schuetze

Man verständigt sich also so gut es geht. Rodrigo spricht neben der Fußballsprache auch italienisch, portugiesisch, spanisch und englisch. Ein paar Brocken Deutsch seien auch schon dazugekommen, erzählt Kalpakidis.

Ajan Dzaferoski sieht die ganze Sache pragmatisch: „Der soll Fußball spielen, die Sprachen sind egal.“ Safet Dzaferoski lachte - und stimmte seinem Bruder zu.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt