Fällt das nächste Dortmunder Fußball-Turnier der Corona-Krise zum Opfer?

hzFußball

Der Kronen-Hellweg-Cup wird voraussichtlich stattfinden, die Durchführung eines weiteren Dortmunder Traditionsturnier wurde nun allerdings verschoben - eine Absage ist nicht ausgeschlossen.

Dortmund

, 04.07.2020, 18:27 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es waren gute Nachrichten, die Olaf Schäfer am gestrigen Freitag zu verkünden hatte. Der Vorsitzende des SV Brackel 06 kündigte an, dass der Kronen-Hellweg-Cup trotz Corona-Krise im August über die Bühne gehen soll. Von einem weiteren Dortmunder Turnier gibt es nun hingegen schlechte Neuigkeiten.

Jetzt lesen

Der Hecker-Cup - eine feste Größe in der Vorbereitung der Dortmunder Fußballklubs - sollte am 21. Juli starten. Michael Linke, der Vorsitzende des Veranstalters ASC 09 Dortmund, teilte jetzt mit, dass dieses Datum nicht realisierbar ist: „Das ursprüngliche Datum ist nicht umsetzbar.“

Das ist auch nicht weiter verwunderlich, gilt doch nach wie vor die Auflage, dass sich maximal 100 Personen als Zuschauer einfinden dürfen. „Wir haben durchschnittlich aber eher 1000 Leute pro Turnier-Tag am Platz gehabt“, sagt Linke, der das Turnier dennoch nicht gänzlich absagen wollte: „Wir wollen uns die Durchführung auf jeden Fall offen halten und peilen jetzt erstmal den September an.“

Absage des Hecker-Cup nicht ausgeschlossen

Eine Sicherheit gibt es für den neuen Termin selbstredend nicht. Zu groß ist die Abhängigkeit von den behördlichen Auflagen und dem Rahmenspielplan der neuen Saison, die im September bereits wieder starten könnte. Eine Absage ist deshalb nicht ausgeschlossen.

Mit einer derart geringen Anzahl an Zuschauern sieht der Veranstalter jedenfalls keinen Sinn in der Durchführung des Turniers, wie Linke bestätigt: „Dafür ist der Aufwand viel zu groß. Man sieht es ja momentan in den Restaurants, was dort für Auflagen existieren. Die dann alle für uns umzusetzen bei nur 100 Zuschauern - das macht wenig Sinn.“

Jetzt lesen

Klar ist aber auch, dass dem ASC bei einem Wegfall des Hecker-Cup finanzielle Einbußen drohen. „Das Turnier ist schon ein wichtiger Bestandteil für uns, keine Frage. Sorgen muss sich deshalb aber niemand machen, denn wir sind sehr gut aufgestellt“, versichert Linke.

Nach der Absage der Hörder Stadtmeisterschaft und des West-Cups steht nun also das dritte Dortmunder Vorbereitungsturnier auf der Kippe. „Zur Not müssen wir halt mal ein Jahr ohne den Hecker-Cup auskommen“, sagt Linke. Ein Satz, den die Dortmunder Amateur-Fußballer und ihre Fans sicher nicht gerne hören werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt