FCB-Einheit dominiert

Gruppe 2: Sektduschen nach 2:0-Erfolg über den ASC 2: ?Nie die Nerven verloren?

14.05.2007 / Lesedauer: 2 min

?Diese Stimmung hier ist einfach genial?, jubelte der Sportliche Leiter, Thomas Brümmer. ?Die Trainer und ich haben soviel Sekt abgekriegt. Jetzt muss ich mich erstmal mit Wasser abduschen.? Und Trainer Markus Laußmann erklärte nach dem 2:0 gegen den ASC 2: ?Wir haben nie die Nerven verloren.? Das Geheimnis des Erfolges der vor der Saison deutlich verstärkten Truppe: ?Wir haben einen ausgeglichenen Kader.? Konsequenz: Bis auf ganz kurze Schwächeperioden dominierte der FC die Liga, nach der Winterpause setzte er sich ab. ?Das war kein Selbstläufer?, sagt Laußmann. ?Wir mussten uns ja erstmal finden. Schnell sind wir eine Einheit geworden.? Und Thomas Brümmer fügt hinzu: ?Wir wollten aufsteigen, haben aber Trainer und Mannschaft nicht unter Druck gesetzt.? Den Trainern zollt Brümmer ein Riesenkompliment: ?Sie haben hier hervorragende Arbeit geleistet.? AN

Lesen Sie jetzt