FLVW-Präsidium hat entschieden: Das sind die Aufsteiger der Dortmunder Gruppen

hzAmateurfußball

Das Präsidium des FLVW hat am Mittwochmorgen die Aufstiegsregelung für Westfalen vorgestellt. Wir listen hier alle Aufsteiger aus den Dortmunder Gruppen auf.

Dortmund

, 06.05.2020, 13:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Präsidium des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen hat entschieden, wer aufsteigen darf. Zwei Instanzen müssen noch durchlaufen werden, bevor es offiziell ist. Am 11. Mai muss die Ständige Konferenz zustimmen. Im Juni dann noch der Verbandstag. Diese Abstimmungen sind nur theoretischer Natur, weil die Kreisvorsitzenden dem Präsidium versprochen haben, den Vorschlag mitzutragen.

Wir listen hier alle Aufsteiger der Ligen mit Dortmunder Beteiligung auf:

Aufsteiger aus der Oberliga Westfalen (hier gibt es zwei Aufsteiger)

  • Tabellenführer SC Wiedenbrück (41 Punkte)
  • RW Ahlen (Punkte 36)

Der RSV Meinerzhagen (39 Punkte) hat zwar drei Zähler mehr auf dem Konto als Ahlen, dafür hat aber Ahlen zwei Spiele weniger als Meinerzhagen gespielt und dadurch den besseren Quotienten. Meinerzhagen fällt damit als aktueller Zweiter auf den undankbaren dritten Platz

Aufsteiger aus der Westfalenliga Staffel 2

Der aktuelle Tabellenführer SG Finnentrop/Bamenohl steigt mit 52 Punkten in die Oberliga auf.

Aufsteiger aus der Landesliga Staffel 3

Der SV Wacker Obercastrop spielt als Spitzenreiter (50 Punkten) in der kommenden Saison in der Westfalenliga.

Aufsteiger aus der Bezirksliga Staffel 8

Tabellenführer Türkspor Dortmund (51 Punkte) darf hier feiern.

Aufsteiger aus der Kreisliga A1 Dortmund

DJK BW Huckarde (46 Punkte) hat es am Ende aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Westfalia Huckarde gemacht. Daneben freut sich auch die Reserve des ASC 09 Dortmund. Die Aplerbecker belegten nach Ende der Hinrunde Rang eins und steigen ebenfalls in die Bezirksliga auf.

Jetzt lesen

Aufsteiger aus der Kreisliga A2 Dortmund

BW Alstedde (48 Punkte) ist souveräner Aufsteiger.

Vierter Aufsteiger aus der Kreisliga A

Es ist aktuell noch nicht geregelt, ob noch ein weiteres A-Liga-Team in die Bezirksliga hoch darf. In diesem Fall muss der Kreis Dortmund noch eine Entscheidung fällen.

Aufsteiger aus der Kreisliga B1 Dortmund

Der VfR Kirchlinde II 55 Zähler darf sich ab der kommenden Spielzeit A-Ligist nennen.

Jetzt lesen

Aufsteiger aus der Kreisliga B2 Dortmund

VfL Hörde (55 Punkte) verlässt die B-Liga Richtung A-Liga.

Aufsteiger aus der Kreisliga B3 Dortmund

Der Nachbar BV Brambauer 13/45 e.V. II (53 Punkte) steigt auf.

Aufsteiger aus der Kreisliga B4 Dortmund

Der SV Körne (53 Punkte) hat endlich den Aufstieg geschafft.

Aufsteiger aus der Kreisliga C1 Dortmund

Der SV Westrich II (46 Punkte) hat das Rennen gemacht. Außerdem hat die dritte Mannschaft von Mengede 08/20 den Aufstieg perfekt gemacht. Mengede war nach der Hinrundentabelle Tabellenerster.

Jetzt lesen

Aufsteiger aus der Kreisliga C2 Dortmund

SF Sölderholz II (44 Punkte) darf sich bald B-Ligist nennen. Daneben kann auch die Reserve des VfL Hörde jubeln. Die Zweitvertretung steigt ebenso auf, weil sie nach der Hinrundentabelle Erster war.

Aufsteiger aus der Kreisliga C3 Dortmund

SF Hafenwiese 80 e.V II (52 Punkte) steigt wegen des besseren Torverhältnisses gegenüber des punktgleichen SV Westrich III auf.

Aufsteiger aus der Kreisliga C4 Dortmund

Der BV Brambauer 13/45 e.V. III (Quotient 264,3) steigt aufgrund des besseren Quotienten gegenüber Türkspor Dortmund II auf. Türkspor hatte bei Abbruch auf Platz eins gelegen.

Aufsteiger aus der Kreisliga C5 Dortmund

RW Barop IV (Quotient 255,6) hat sich aufgrund der Quotientenregel den Aufstieg gesichert. Tabellenführer TuS Neuasseln II (247,4) rutscht auf Platz zwei ab.

Aufsteiger aus der Kreisliga C6 Dortmund

Die SG Gahmen 24/74 II (45 Punkte) steigt souverän auf.

Aufsteiger aus der Kreisliga C7 Dortmund

TuRa Asseln (44 Punkte) spielt in der kommenden Saison in der B-Liga.

Frauen

Aufsteiger aus Landesliga 2

Die Reserve der Spielvereinigung Berghofen (32 Punkte) hat die Meisterschaft sicher und steigt in die Westfalenliga auf.

Aufsteiger aus der Kreisliga A

Die Mannschaft des Wambeler SV steigt aufgrund des besseren Quotienten gegenüber der DJK Eintracht Dorstfeld II in die Bezirksliga auf.

Aufsteiger aus der Kreisliga B

Die Reserve des TV Brechten steigt wegen des besseren Quotienten gegenüber der SG Lütgendortmund II in die Kreisliga A auf.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt