Geisterspieltickets: Hier können Vereine trotz Corona-Krise Geld einnehmen

Sport in Dortmund

Auf unserer Seite können alle Sportvereine kostenlos Geisterspieltickets verkaufen und so auch während der Corona-Krise Geld einnehmen. Hier erfahrt ihr, wie es funktioniert.

Dortmund

17.04.2020, 14:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf unserer Seite können Sportvereine trotz der Corona-Krise Geld einnehmen.

Auf unserer Seite können Sportvereine trotz der Corona-Krise Geld einnehmen. © Stephan Schuetze

In Zeiten von Corona können Vereine keine Eintrittskarten mehr verkaufen, kein Bier, keine Bratwürstchen....oder? Doch, das können sie! Virtuelle Eintrittskarten, virtuelle Bierkästen und virtuelle Bratwürstchen. All das können Vereine jetzt unter geisterspieltickets.ruhrnachrichten.de online verkaufen und so hoffentlich ein paar finanzielle Probleme lösen.

Egal ob Fußball, Handball, Volleyball oder Tischtennis - jeder Verein kann sich ganz unkompliziert und kostenlos einen Onlineshop einrichten und loslegen. Wir erklären euch, wie es funktioniert.

Jetzt lesen

    • Kostet die Einrichtung eines Onlineshops den Verein etwas?

      • Wie kompliziert ist die Einrichtung eines Onlineshops?
        Absolut unkompliziert, es ist kein technisches Know-How erforderlich, die Einrichtung dauert nur ein paar Minuten.

      Alles weiteren Infos zur Anmeldung oder Antworten auf noch ungeklärte Fragen findet ihr unter geisterspieltickets.ruhrnachrichten.de. Also ran an die virtuellen Kassen, die virtuellen Grills und die virtuellen Zapfhähne und los geht es mit der Rettung eures Vereins.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt