Hövelmanns Empfehlung

DORTMUND Bei unwirtlichem Wetter stellten sich über 1000 Teilnehmer beim Herdecker Nikolauslauf dem Starter über ca. 9600 m. Dabei überzeugte Uta Doyscher (LT Bittermark) durch eine starkes Rennen und erkämpfte nach 37:28,90 Min. einen sicheren Sieg vor Kerstin Augustin (LGO/ 38:39,90).

von Von Horst Merz

, 04.12.2007, 17:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hövelmanns Empfehlung

Tadellos: Rita Nowottny-Hupka gewann die W 45.

Der Bittermärkerin Barbara Pieper war in der W 40 nach 42:16,60 Min. der klare Erfolg nicht streitig zu machen. Erstmals machte Marisa von der Horst mit einer so langen Distanz Bekanntschaft und hielt sich als Zweite der weiblichen Jugend B mit 41:26,40 Min. viel versprechend. Als Dritter der Gesamtwertung gefiel Tillmann Goltsch (Hobbyjogger) durch seinen Sieg in der M 20 mit 33:33,50 Min. Ausgezeichnet auch Rang 3 für Thomas Splieth in der M 45 (36:02,80), während Joachim Lutz in der Kategorie M 50 durch 38:40,10 Min. imponierte. Manfred Streckert (alle LT Bittermark) beendete das Rennen auf Platz 2 der M 60 (45:56).

Beim Kurparklauf in Unna kam Thomas Buddenberg (LC Rapid) zu einem klaren Sieg über 5 Km. Nach 17:50 Min. zeigte er allen Rivalen die Hacken. Triathlet Peter Saxe (Tri Geckos) bewies als Sieger der M 40 über 10 km mit 45:22 Min. seine Laufstärke. Stark zudem Alfred Kwasniok (TuS Scharnhorst), der sich in der M 60 nach 45:36 Min. durchsetzte. Im W12-Nachwuchsrennen über 1350 m war Luisa Koch (LGO) nicht zu bremsen.

Küpper beachtlich

Für die beste Dortmunder Leistung bei den Bertlicher Straßenläufen sorgte Rita Nowottny-Hupka (LT Wischlingen). Trotz widriger Bedingungen lief sie den klassischen Marathon in tadellosen 3:24:49 Std. und gab sich als W 45- Siegerin in der Gesamtwertung nur Mechthild Lappe aus Salzkotten um rund zwei Minuten geschlagen.

Ingo Küpper (TSV Kirchlinde) hielt sich über 5 km der M 40 mit 18:54 Min. auf Platz 2 beachtlich, während Jutta Dath (VWG) in der W 60 mit 33:25 Min. ihrem Siegeskonto einen weiteren hinzu fügte.

Die vereinslose Dortmunderin Alexandra Falkenberg entschied die W 30 nach 25:12 Min. für sich. Neu-LGOer Philipp Hövelmann empfahl sich durch einen klaren Sieg über 7,5 km in 25:00 Min. Den Halbmarathon beendete Regina Tank (Dortmund) nach 1:37:46 Std. klar vor der Konkurrenz. In der M 60 überraschte Karl-Heinz Schmeißing (TVA Wickede) auf Rang 2 mit 2:03,27 Min.

Der wettkampffreudige Jörg - Peter Zöllner (LT Bittermark) ließ beim Aaseelauf in Münster seinem 5 km-Sieg (21:48) in der M 55 Rang 3 über 10 km (50:48) folgen.

Lesen Sie jetzt