In der Nachspielzeit: Youssoufa Moukoko schießt BVB-U19 in Oberhausen zum Sieg

Juniorenfußball

Lange sah es danach aus, als würde die U19 von Borussia Dortmund bei Rot-Weiß Oberhausen einen Rückschlag kassieren. Doch sie konnte sich mal wieder auf ihren 14-Jährigen Torjäger verlassen.

Dortmund

, 28.09.2019, 13:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
In der Nachspielzeit: Youssoufa Moukoko schießt BVB-U19 in Oberhausen zum Sieg

Youssoufa Moukoko erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer in Oberhausen. © Ludewig

Youssoufa Moukoko hat die U19 von Borussia Dortmund mit einem Treffer in der Nachspielzeit vor einem Rückschlag bewahrt. Der 14-Jährige erzielte in der 92. Minute den 3:2-Siegtreffer gegen Rot-Weiß Oberhausen und sorgte damit dafür, dass der BVB an der Spitzengruppe der A-Junioren-Bundesliga dranbleibt.

Moukoko zum ersten

Moukoko hatte gegen die Oberhausener auch den ersten Treffer erzielt, nach 18 Minuten erhöhte er sein Gesamttore-Konto im siebten Spiel auf 14 - um später noch den 15. oben draufzupacken. Dieses erste Tor war seine Antwort auf eine Verletzungsbehandlung, die er in Folge eines Fouls der Oberhausener nehmen musste.

Kurz darauf zauberte er per Volleyschuss die Führung auf den Rasenplatz im Stadion Niederrhein. Doch die Gastgeber, die überraschend gut in die Saison gestartet waren, blieben mutig und kamen durch Erick Surmanski zum zu diesem Zeitpunkt dennoch etwas überraschenden Ausgleich (32.).

Bakir zur erneuten Führung

Der BVB schüttelte sich kurz und lief dann wieder an: Giovanni Reyna wurde im Strafraum gelekt, Alaa Bakir verwandelte sicher vom Punkt zur erneuten und eigentlich beruhigenden Führung (41.).

Doch diese Beruhigung war vielleicht etwas zu viel des Guten, denn nach der Pause berannten die Oberhausener das Dortmunder Tor, ohne allerdings zu glasklaren Chancen zu kommen. Erst nach einem Freistoß gelang es den Gastgebern für Unordnung zu sorgen, Pablo Overfeld nutzte sie zum Ausgleich (59.).

Moukoko zum zweiten

Danach nahmen sich beide Teams eine Auszeit, um sich für die Schlussphase vorzubereiten. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Moukoko bereits zwei Chancen zur Führung, scheiterte aber noch. Und als sich beide Teams schon fast mit dem Remis zufriedengegeben hatten, schlug der 14-Jährige doch noch einmal zu. Vom eingewechselten Julius Rauch bedient drückte er den Ball zum umjubelten Siegtreffer über die Linie (90.+2).

Der BVB bleibt damit auf Platz 4 mit 15 Punkten in Tuchfühlung zur Spitzengruppe aus Köln (19), Düsseldorf (16) und Mönchengladbach (16).

BVB U19: Schönnenbeck - Terzi (57. Böhmer), Ferjani, Knoop, Göckan (46. Göckan) - Thaqi (88. Rauch), Pherai, Bakir, Reyna, Knauff (71. Hetemi) - Moukoko

Tore: 0:1 Moukoko (18.), 1:1 Surmanski (32.), 1:2 Bakir (41.), 2:2 Overfeld (59.), 2:3 Moukoko (90.+2)

Lesen Sie jetzt