Knapp am Aufstieg vorbei

DORTMUND Nur um gut 100 Punkte und um einen Rang hat die Damenmannschaft der SG Dortmund den Aufstieg in die 1. Bundesliga verpasst. Platz zwei beim Zweitbundesliga-Vorkampf der Weststaffel in Bonn bedeutete in der Endabrechnung unter allen Zweitligisten den undankbaren siebten Rang. Damit wird das Team von Coach Bernd Hoffmeister auch 2008 in der 2. Bundesliga West antreten.

08.11.2007 / Lesedauer: 2 min
Knapp am Aufstieg vorbei

Persönliche Bestzeit: Jacqueline Fink.

Neben der fünfmal unbezwungenen Sonja Schöber konnten auch die vielseitige Janina Migas (FS 98) sowie Brustschwimmerin Meike Lambertz (SV Hellas) Rennen für sich entscheiden und hohe Punktzahlen erschwimmen. Meike Beulshausen (FS 98) schlug über 50 und 100 Meter Brust jeweils als Zweite ihres Rennens an.

Neben der fünfmal unbezwungenen Sonja Schöber konnten auch die vielseitige Janina Migas (FS 98) sowie Brustschwimmerin Meike Lambertz (SV Hellas) Rennen für sich entscheiden und hohe Punktzahlen erschwimmen. Meike Beulshausen (FS 98) schlug über 50 und 100 Meter Brust jeweils als Zweite ihres Rennens an.

Die Youngster des Jahrgangs 1993 Jacqueline Fink , Hannah Freiwald und Christiane Nowak sowie die 1994 geborene Annika Potthoff (alle FS 98) stellten in Bonn jeweils zwei persönliche Bestleistungen auf, Cornelia Gabriel (ATV Dorstfeld) sogar drei - darunter mit 26,89 Sekunden über 50 Meter Freistil eine Klassezeit im Jahrgang 1992.

 

Der Modus: 17 Strecken müssen je zwei Mal geschwommen werden. Dabei darf keine Athletin mehr als fünf Mal auf den Startblock steigen. Jede Zeit wird in eine Punktzahl umgerechnet, alle Punkte werden addiert.

Lesen Sie jetzt