Kuriosität beim ASC: Die Kapitänsbinde wechselt an jedem Spieltag den Arm

hzFußball-Oberliga

Beim ASC 09 Dortmund ereignet sich in der kommenden Saison etwas Kurioses: Die Binde, die sonst immer nur der Kapitän trägt, wechselt an jedem Spieltag den Arm. Die Idee kam vom ASC-Trainer.

Dortmund

, 09.08.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bislang war es so, dass Kevin Brümmer den Fußball-Oberligisten ASC 09 Dortmund als Kapitän auf das Feld geführt hat. Bereits seit drei Jahren ist der 27-Jährige der Capitano beim ASC. Zur kommenden Spielzeit 2020/21 ändert sich das allerdings - zumindest teilweise.

Die Idee, dass Kevin Brümmer in der kommenden Saison nicht mehr alleiniger Kapitän ist, kam von ASC-Coach Antonios Kotziampassis. Nach Absprache mit der Sportlichen Leitung um Samir Habibovic reagiert der Trainer der Aplerbecker auf Brümmers zwischenzeitliche Gedanken, das Amt aus privaten Gründen sogar komplett niederzulegen.

Jetzt lesen

„Zum Glück haben sich die privaten Probleme gelegt. Ich finde die Idee mit dem Kapitänsamt nicht schlecht“, sagt Brümmer. Aber wie genau läuft die Kapitänsaufgabe beim ASC nun ab und wer trägt die Binde neben Brümmer?

Es ist Jan Stuhldreier, Rechtsverteidiger beim ASC. Der war von der Idee seines Trainers sofort angetan. „Ich habe Bock auf die Aufgabe und habe direkt zugesagt“, sagt Stuhldreier, der gerade einmal 20 Jahre alt ist, nun aber richtig Verantwortung im Klub bekommt. Als Leitwolf sieht er sich sogar schon - ob mit oder ohne Binde.

Jan Stuhldreier (l.) und Kevin Brümmer teilen sich ab sofort das Kapitänsamt beim ASC 09 Dortmund.

Jan Stuhldreier (l.) und Kevin Brümmer teilen sich ab sofort das Kapitänsamt beim ASC 09 Dortmund. © Stephan Schuetze

„Ich war vorher auch schon jemand, der kein Blatt vor den Mund genommen hat und viel gesprochen hat. Ich gebe in jedem Spiel alles und laufe bis zum Umfallen, egal wie kaputt ich bin“, sagt Stuhldreier, der ebenso wie Kevin Brümmer auch Teil des Mannschaftsrates der Aplerbecker ist.

Jetzt lesen

Die Binde wird nun in jedem ASC-Meisterschaftsspiel den Arm wechseln. In der Hinrunde trägt Stuhldreier in den Heimspielen die Binde, Brümmer auswärts. In der Rückrunde tauschen die beiden Kapitäne dann in den jeweiligen Spielen. Für Kevin Brümmer ist die Kapitänsamt-Teilung kein Problem. „Ich habe immer gesagt, dass ich nicht unbedingt die Binde tragen muss, um Verantwortung zu übernehmen. Es ist ja gut, wenn junge Spieler in eine gewisse Rolle reinwachsen. Jan ist ein super Junge, mit dem ich mich sehr gut verstehe“, so Brümmer weiter.

So geht der ASC mit zwei starken Kapitänen in die kommende Oberliga-Saison, die am Sonntag, 6. September, mit einem Auswärtsspiel beim TuS Ennepetal starten wird.

Lesen Sie jetzt