Mal wieder Außenseiter

DORTMUND Die Gäste gehören zu den Mannschaften, die aus finanziellen Gründen nicht den Sprung in die 2. Liga anpeilen können. Sportlich schon. Doch der Bayer-Konzern wird schon nach Abschluss der Saison die Unterstützung für die Volleyballer einstellen. Am Samstag (19.30 Uhr) ist das Team in Hörde zu Gast.

von Von Klaus Wilke

, 06.12.2007, 18:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mal wieder Außenseiter

Der TV Hörde ist nur Außenseiter

Regionalliga TV Hörde - Bayer Wuppertal II – Zwischen Wuppertal und Hörde liegen acht Plätze in der Tabelle und satte zwölf Punkte. Während der TVH in dieser Saison personell aus dem letzten Loch pfeift, können die Bergischen sogar einige Spieler zu Hause lassen.

Aus dem einstigen Abstiegskandidaten ist inzwischen unter Trainer Daniel Reitemeier ein Spitzenteam geworden. Der ehemalige Nationalspieler hat aus einer Mischung zwischen Routiniers und Talenten ein Team gefordert, das erst sechs Minuspunkte aufweist. Das Hinspiel verloren die Schützlinge von Trainer Jimmy Schmidt an der Wupper nach einem knappen Auftaktsatz glatt mit 0:3.

„Da war ich jedoch nicht dabei“, glaubt Hördes seit Wochen in Topform spielende Kapitän Christian Bäker diesmal an größeren Widerstand und knappere Sätze. Neuzugang Andreas Lichtenberg hat seine Wadenzerrung ausgeheilt und wird erstmals im Trikot auf der Bank sitzen. Ein Fragezeichen steht hinter Gero Dziarstek, der noch an einer Meniskusquetschung laboriert.

Lesen Sie jetzt