Mit Videos und Fotostrecke: HSV-U19 auf Platz vier - BVB-Nachwuchs peilt nächsten Titel an

Juniorenfußball

Juniorenfußball-Dienstag:: Die Westfalenliga-A-Junioren beenden die Saison ordentlich. Die BVB-U16 schießt Marl-Hüls zweistellig ab und die schwarzgelben C-Junioren sind auf Titelkurs.

Dortmund

, 04.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Mit Videos und Fotostrecke: HSV-U19 auf Platz vier - BVB-Nachwuchs peilt nächsten Titel an

Ibrahim Salli (r.) und die TSC A-Junioren verloren das letzte Westfalenliga-Spiel gegen Bielefeld. © Ludewig

A-Junioren-Westfalenliga

Hombrucher SV –SC Verl 1:0 (1:0)

Den erhofften Dreier zum Saisonausklang stellte Innenverteidiger Jan Bröckers in der auf Freitag vorgezogenen Partie frühzeitig sicher. Trainer Jasper Möllmann erachtete den Ausgang als etwas glücklich, freute sich aber über den vierten Platz in der Endabrechnung.

HSV A: Zetzmann – Meyer, Bernhard, Bröckers – Aydin, Biancardi (81. Osei-Asante), Weiß, Camprobin – Werlein (54. Lee), Barry (69. Turan), Backhaus (57. Toure)

Tor: 1:0 Bröckers (8.)

TSC Eintracht – Arminia Bielefeld 1:3 (0:2)

Das Vorhaben, die starke zweite Serie mit einem Sieg über die Arminen abzurunden, misslang. Der Gast sicherte sich mit dem letztendlich verdienten Sieg Rang zwei hinter den Sportfreunden Siegen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

A-Junioren TSC Eintracht - Arminia Bielefeld 1:3

Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.
03.06.2019
/
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig
Im letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des TSC Eintracht Arminia Bielefeld zuhause 1:3.© Klaus Peter Ludewig

Die hatten keine Bundesliga-Lizenz beantragt, so durfte Bielefeld den Aufstieg bejubeln. „Nach schlechter erster Hälfte, wäre in der Schlussphase mehr möglich gewesen“, resümierte TSC-Trainer Tobias Brenck.

TSCA: Caruso – Krahn, Marcinek, Mitrovic, Cichos (66. Schröder) – Cinar (47. Steinbach), Mujkic (62. Alati), Bokemüller, Salli (34. Güzel) – Cevirme, Schreiber

Tore: 0:1 (38.), 0:2 (44.), 1:2 Mitrovic (72.), 1:3 (78.)

B-Junioren-Westfalenliga

TSV Marl-Hüls – Borussia Dortmund U16 1:10 (1:4)

Der Meister ließ es in der letzten Partie trotz mehrerer fehlender Stammkräfte noch einmal so richtig krachen und präsentierte sich torhungrig. Trainer Karsten Gorges: „Das war ein zufriedenstellender Abschluss einer ordentlichen Saison.“

BVB U16: Ostrzinski – Tahiri, Brands (60. Mallek), Kourouma, Müller (63. Wasilewski) – Zimpel (61. Kuscha) - Mata, Peters (58. E. Ocakkaya), Gürpüz, Bouraima – Auhan

Tore: 0:1 Auhan (9.), 1:1 (11.), 1:2 Bouraima (18.), 1:3 Mata (27.), 1:4 Gürpüz (40.), 1:5 Gürpüz (48.), 1:6 Gürpüz (52.), 1:7 Tahiri (58.), 1:8 Wasilewski (71.), 1:9 E. Ocakkaya (75.), 1:10 Wasilewski (80.)

SC Verl - Hombrucher SV 1:0 (1:0)

Bereits in der 2. Minute musste der personell dezimierte HSV den spielentscheidenden Treffer schlucken. „Die erste Hälfte war nicht gut. Danach hatten wir Chancen, zumindest einen Punkt mitzunehmen. Unter dem Strich ist der vierte Rang absolut in Ordnung“, konstatierte Trainer Robin Timm.

HSV B: Berisha – Friese, Funhoff, Buchholz, Merhi – Zulauf, Urban (67. Grollmann), Arnaudov (53. Arnaudov), Hamme – Kücük, Rüther (53. Marth)

Tor: 1:0 (2.)

C-Junioren-Regionalliga

Borussia Dortmund - MSV Duisburg 4:1 (2:1)

Die personelle Rotation wegen der zweitägigen Belastung zeigte keine Spuren. Die Jungs von Trainer Marco Lehmann brachten die Serie wie geplant als Meister und ungeschlagen zu Ende.

BVB C: Höh – Sat, Collins (44. F. Ocakkaya), Sadeghi, Theocharis – Schiano, Mehn (52. Dier) – Ayukayoh (44. Stein), Lenninghaus, Dühring (47. Mrosek) - Diallo

Tore: 0:1 (9.), 1:1 Dühring (32.), 2:1 Diallo (35.), 3:1 Mehn (39.), 4:1 Ayukayoh (40.)

Westfalenpokal

C-Junioren – Halbfinale

Spfr. Siegen – Borussia Dortmund 0:3 (0:2)

Frühzeitig sorgte der Favorit beim Westfalenliga-Aufsteiger mit zwei Toren durch Mengot Ayukayoh und Daniel Stein für klare Verhältnisse, blieb im weiteren Verlauf, ohne zu glänzen, ungefährdet. Zum Finale erwartet der BVB am 14. Juni in Brackel den VfL Bochum.

BVB C: Höh – F. Ocakkaya, Collins, Cisse, Dier – Mehn (41. Schiano), Mrosek (41. Lenninghaus) – Ayukayoh (47. Dühring), Ludewig, Stein (52. Diallo) – Bamba

Tore: 0:1 Ayukayoh (5.), 0:2 Stein (21.), 0:3 Collins (41.)

Lesen Sie jetzt