Moukoko hat Partner Pherai wieder dabei - U17 des BVB brennt auf Revanche nach Finalpleite

Juniorenfußball

In der Junioren-Bundesliga ist der schwarzgelbe Nachwuchs am Wochenende gefordert. Dabei kommt es bei der U17 zu einem absoluten Topspiel, in dem der BVB auf einen ungeliebten Gegner trifft.

Dortmund

, 27.09.2019, 16:16 Uhr / Lesedauer: 2 min
Moukoko hat Partner Pherai wieder dabei - U17 des BVB brennt auf Revanche nach Finalpleite

Boussias U19-Mittelfeldstratege Immanuel Pherai kehrt nach auskurierter Krankheit bei RWO ins Team zurück. © Ludewig

Der schwarzgelbe Fußball-Nachwuchs von Borussia Dortmund ist am Wochenende im Einsatz in den Junioren-Bundesliga. Die A-Junioren müssen in Oberhausen ran, die U17 empfängt Köln.

A-Junioren-Bundesliga

RW Oberhausen - Borussia Dortmund - Zwei Aufgaben in kurzer Folge stehen für das Team von Trainer Michael Skibbe noch an, dann geht es bis zum Derby gegen Schalke am 20. Oktober in eine Pause. Am Samstag muss um 11 Uhr im Stadion Niederrhein (Lindnerstr. 2-6, 46149 Oberhausen) mit einem Dreier bei RWO die Position in der Liga Richtung Spitze weiter verbessert werden. Mittwoch gilt es in der Youth League, dem 2:1-Triumph über Barcelona den zweiten Streich bei Slavia Prag folgen zu lassen.

Konzentration auf Oberhausen

Erst einmal ist Skibbes Konzentration der Aufgabe in Oberhausen gewidmet: „Uns erwartet ein defensivstarker Gegner, der nicht von ungefähr nur einen Zähler hinter uns auf Platz sechs rangiert. Meine Mannschaft hat zuletzt beim 6:1 über Leverkusen gezeigt, was in ihr steckt. Daran sollte sie nun anknüpfen.“

Nach auskurierter Krankheit kehrt Immanuel Pherai zurück, der neben Youssoufa Moukoko zu den Antreibern in der Offensive gehört. Niclas Knoop, gegen Bayer bereits im Aufgebot, ist nach seinem Armbruch wieder voll belastbar.

BVB A: Schlüsselburg - Terzi, Ferjani, Böhmer, Göckan - Hetemi - Khadra, Pherai, Bakir, Reyna - Moukoko


B-Junioren-Bundesliga

Borussia Dortmund - 1. FC Köln - Der ultimative Liga-Gipfel steigt am Samstag um 11 Uhr (Adi-Preißler-Allee 9, 44309 Dortmund) in Brackel. Als ungeschlagener Spitzenreiter empfängt der Titelverteidiger den „Vize“ der vergangenen Saison. Der verdarb ihm am Ende im DM-Finale den Spaß und vereitelte so eine beispiellos erfolgreiche Saison.

Starke Domstädter

Auch aktuell zählen die beiden Rivalen zu den Kandidaten für Höheres. So weiß BVB-Coach Sebastian Geppert um die Stärke der Domstädter: „Köln will Fußball spielen, verfügt über einige Auswahlspieler und weitere gute Individualisten. Wir versuchen, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken.“

Personell droht der erneute Ausfall von Kapitän Dennis Lütke-Frie (Muskelfaserriss). Ansonsten hat sich die Situation für Geppert gegenüber dem 3:1 bei Mönchengladbach nicht verändert. Dienstag beobachtete er seinen Schweizer Nationalspieler Bradley Fink beim 4:4 gegen Österreich. Der Mittelstürmer überzeugte mit zwei Toren.

BVB B: Ostrzinski - Semic, Collins, Kleine-Bekel, Mrosek - Walz, Cisse - Mata, Gürpüz, El-Zein - Fink

Lesen Sie jetzt