NRW-Liga bleibt Wunschtraum

Jugend-Basketball: Qualifikation verpasst

24.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Die U 12-Basketballer des SVD 49 spielen in der kommenden Saison in der Regionalliga und stellen damit das 14. Dortmunder Team, das überregional an den Start geht. Im Qualifikationsturnier besaß die Truppe von Trainer Daniel Baumgarten wenig Mühe, die BBG Herford mit 70:50 zu bezwingen. Die U18 und U16 der 49-ers dagegen scheiterten in ihren Qualifikationsturnieren zur der NRW-Liga. Die U18 von Trainer Sebastian Sowislo kämpfte sich zwar nach schwachem Eröffnungsviertel wieder heran und vorbei, fand aber letztlich kein Mittel gegen die Pressverteidigung und unterlag Fast Break Leverkusen mit 72:88. Damit geht die U18 erneut in der Regionalliga auf Korbjagd. Das gilt auch für die U16. Die besaß Probleme im Angriffsspiel und leistete sich in der Rückwärtsbewegung zu viele Fehler, so dass Bayer Uerdingen 90:66-Sieg gewann. «Wir haben Regionalliga-Tauglichkeit gezeigt, mehr aber auch nicht», meinte Trainer Dirk Ansorge. Die U16 der TSG Schüren verpasste die Qualifikation für die Regionalliga. Gegen den BC Soest lagen die Schürener zur Pause 12:31 hinten, spielten sich dann aber in einen Rausch und übernahmen 39 Sekunden vor Schluss mit 58:55 die Führung, um dann doch noch 58:60 zu verlieren. Der abschließende 90:57-Sieg gegen Baskets Duisburg nutzte dann nichts mehr. Und auch für die U14 der TSG Schüren reichte es nicht. Die war nämlich auf Grund mehrerer kurzfristiger Ausfälle erst gar nicht zum Qualifikationsturnier nach Schlangen gereist. Vol

Lesen Sie jetzt