Schulze-Happe rettet Eving das Remis

Fußball-Landesliga: Mengede bleibt Dritter

21.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mengede 08/20 verteidigt mit einem 1:1 (1:1) beim TuS Eving-Lindenhorst den dritten Tabellenplatz. Auf Grund der überlegenen zweiten Halbzeit plus Überzahl reichte 08/20-Trainer Mario Plechaty das Remis beinahe nicht. Obwohl er schnell relativierte: «Auch die Jungs, die den Verein verlasse, gehen an die Leistungsgrenze.» Plechaty allerdings räumte ein, dass nach 45 Minuten die Gastgeber deutlich bessere Karten hatten. Im ersten Durchgang ließen sich die Evinger von der Partystimmung im Eckeystadion anstecken. Die B-Junioren hatten am Morgen den Landesliga-Aufstieg vor 250 Zuschauern mit einem 2:2 gegen Hordel perfekt gemacht. Die TuS-Senioren demonstrierten Spielstärke. Adis Hasic und Oliver Adler vergaben beste Möglichkeiten. Dann die verdiente Führung: Nach einem Freistoß von Dimitrios Kalpakidis stand Christian Löwenberg goldrichtig und traf (32.). Aus heiterem Himmel aber bremste der Ausgleich den Evinger Offensivdrang. Für Christian Hoffmanns Freistoß fühlte sich keiner zuständig, die Mengeder waren plötzlich wieder in der Partie. Und wie: Nach der Pause sahen die Zuschauer ein völlig anderes Fußballspiel. Spielte zunächst nur der TuS, übernahm Mengede jetzt die Initiative. Zum Garanten zumindest eines Punktes wurde Malte Schulze-Happe, der ähnlich wie Sascha Piontek mehrfach glänzend reagierte. Da Sascha Bogdanowicz Gelb-Rot sah, geriet der Evinger Punktgewinn in noch größere Gefahr. In der 70. Minute musste eigentlich das Tor für Mengede fallen, als Danny Baron und Christian Hoffmann völlig freistehend vergaben. Oliver Ridder setzte noch einen Freistoß an die Latte. TuS-Coach Ingo Kleefeldt schloss sich der Analyse von Plechaty an: «Im ersten Durchgang haben wir das richtig gut gemacht. Dann war es aus meiner Sicht kein gutes Derby mehr. Gut aber, dass wir in Unterzahl dagegen gehalten haben.» AN

Lesen Sie jetzt