Sechs werden´s wieder sein

Damen-Tennis: TC Eintracht will sportlich fair auftreten

31.05.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Gebaren des Sonntags-Gastes stößt Olaf Kirchner negativ auf - der Trainer der Westfalenliga-Damen des TC Eintracht aber will sich andererseits mit dem Taktieren des TC Union Münster, der im bisherigen Verlauf mehrere Partien abschenkte, um Spielerinnen nicht fest zu spielen, auch nicht weiter beschäftigen. «Wir», sagt Kirchner, «werden sechs auf den Platz schicken, die auch spielen wollen.» Ob das dann reicht, stehe auf einem anderen Blatt. Die zwei Heimspiele - am Feiertag folgt die Partie gegen Rödinghausen - werden Klarheit bringen über Eintrachts Chancen auf den Klassenerhalt. Beide Gegner weisen wie die Dortmunder zur Zeit eine 0:3-Bilanz auf. Kirchner schickt das bekannte Sextett mit Janina Kummetz an der Spitze auf die Plätze. Die Damen des TSC Hansa stehen in der Verbandsliga daheim gegen den THC im VfL Bochum II vor einer sehr schwierigen Aufgabe. Die Gäste, die ihrer Erstliga-Mannschaft mit einem Aufstieg einen guten Unterbau verschaffen wollen, haben zwei Siege auf ihrem Konto und im Auftaktspiel auch eine Hanna Krampe aufgeboten - eine für diese Klasse herausragende Spielerin. dkr Ann Katrin Gerk, Westfalenliga-akteurin beim TC Eintracht, ist erfolgreich am Knie operiert worden.

Lesen Sie jetzt