Teutenberg boxt sich durch

Derny-Rennen

28.05.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für die Zuschauer ist es immer wieder attraktiv: das Derny-Rennen, mit dem das 33. Nachtkriterium erneut eröffnet wurde. Die Gespanne, Rennfahrer und Schrittmacher, jagten mit atemberaubender Geschwindigkeit durch die Straßen. Das höchste Tempo legte diesmal Lars Teutenberg (Team Bike Wear.com) vor, der im Schlussspurt mit seinem Partner Lars Rellensmann die Nase vorn hatte. Er distanzierte Andreas Müller (Berliner TSC) und Mario Meurer sowie Andreas Kappes (Team Target-Exist-Spiuk) knapp und sicherte sich die erste Siegprämie des Abends. «Das lief doch schon mal ganz gut», meinte Teutenberg hinterher, der auch davon profitierte, dass die zahlreichen Ausreißversuche seiner elf Kollegen erfolglos blieben. Der Dortmunder Lokalmatador Thomas Hebestreit von Sturm Hombruch kam auf Rang sechs ins Ziel - auch im Hauptrennen musste er später mit einer Platzierung im Mittelfeld zufrieden sein. tre

Lesen Sie jetzt