Trainieren die BVB-Junioren-Mannschaften schon wieder?

hzJuniorenfußball

Die Jugendabteilung des BVB hat auf die Lockerungen der NRW-Landesregierung im Sport-Bereich reagiert. Für die Fortsetzung der Junioren-Bundesligen gibt es mittlerweile eine eindeutige Tendenz.

Dortmund

, 14.05.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mittlerweile ruht der Spielbetrieb in den A- und B-Junioren-Bundesligen wegen der Corona-Pandemie seit dem 16. März. Die für diese Woche von der Nachwuchsabteilung von Borussia Dortmund erwartete endgültige Entscheidung des DFB über die immer noch mögliche Fortsetzung der Saison oder den Abbruch wurde abermals vertagt.

Jetzt lesen

Final befunden wird nun auf dem außerordentlichen Bundestag des DFB am 25. Mai. Als Grundlage für die Entscheidung dient das von den insgesamt beteiligten 53 Vereinen am 5. Mai in einer Videokonferenz erstellte Meinungsbild. Die betroffenen Klubs und die zuständigen Gremien hatten sich mehrheitlich für einen Abbruch der Saison ausgesprochen.

„Wir gehen davon aus, dass es nun auch so kommen wird“, umreißt Borussias sportlicher Nachwuchsleiter Edwin Boekamp die Situation und verweist darauf, dass die Spieler sich stattdessen aktuell mehr auf ihre schulischen Belange konzentrieren müssen.

BVB-Trainer Sebastian Geppert: Die Jungs haben wieder richtig Bock“

Sollte es doch noch anders kommen, will der BVB sportlich gerüstet sein und bleibt auf Betriebstemperatur. Kürzlich bat B-Junioren-Coach Sebastian Geppert nach dem achtwöchigen autonomen Training in Heimarbeit durch die seit Beginn der Woche getroffenen Lockerungen erstmals auf den Platz: „Den Vorgaben und Möglichkeiten entsprechend beginnen wir diese Woche mit den Spielern, die ins Internat zurückgekehrt sind. Nächste Woche sind dann alle dabei. Die Jungs freuen sich und haben nach der langen unvorhergesehenen Pause verständlich wieder richtig Bock.“

Jetzt lesen

Bis Ende Mai wird durchtrainiert. Für Juni ist, wie ursprünglich auch ohne Coronakrise geplant, die Sommerpause angesetzt. Anfang Juli soll die Vorbereitung starten - alles unter Vorbehalt. Vergleichbar gestaltet sich der Ablauf bei den A-Junioren, deren zukünftiger Trainer Mike Tullberg sich mit Geppert über Vorgehensweisen und Maßnahmen in ständigem Austausch befindet. Personell bewegt sich bei beiden Teams alles im grünen Bereich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Nach wochenlangen Restriktionen aufgrund der Corona-Pandemie soll es in NRW jetzt ganz schnell gehen. Stufenweise soll die Ausübung aller Sportarten wieder erlaubt werden - auch Wettbewerbe.

Lesen Sie jetzt