TuS Eving feiert Schützenfest

Fußball-Landesliga: 9:0 gegen Günnigfeld

14.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Der TuS Eving-Lindenhorst hatte mit dem VfB Günnigfeld überhaupt keine Mühe und deklassierte den Tabellendritten mit 9:0. ?Vor dem Spiel habe ich meiner Mannschaft gesagt, dass wir heute 6:0 gewinnen. Wir wollten offensiv und mit Spaß am Fußball auftreten. Das ist uns eindrucksvoll gelungen?, erklärte ein begeisterter Ingo Kleefeldt nach der Begegnung. Der Torreigen begann bereits nach zehn Minuten: Adis Hasic traf nach einer Degirmenci-Flanke per Kopf zum 1:0. Die nächsten beiden Tore erzielte der fleißige Dimitrios Kalpakidis. Erst traf er mit einem Foulelfmeter (14.) und dann durch einen abgefälschten Distanzschuss (23.). Von diesen frühen Toren konnte sich der VfB Günnigfeld nie erholen und bot eine desolate Vorstellung. Der zweikampfstarke TuS setzte den Gegner immer wieder unter Druck und zwang den VfB zu Fehlern. Vor der Pause erhöhten Bouzerda und Adler auf 5:0 (34./35.). Zehn Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da traf Karim Bouzerda mit einem schönen Heber zum 6:0. Der TuS ließ nicht nach und spielte weiterhin ein effektives Pressing. Bouzerda und Adler erhöhten auf 8:0 (68./85.). Die Gäste hatten dem Evinger Kombinationsspiel nichts entgegenzusetzen. Den Schlusspunkt setzte Karim Bouzerda mit seinem vierten Treffer per Volleyschuss ins lange Eck zum 9:0 (88.). Mit diesem Kantersieg untermauerte der TuS Eving seine Ambitionen auf den dritten Tabellenplatz . AM

Lesen Sie jetzt