U19 des BVB steht bereit auf dem Platz – Das Spiel wird aber nicht angepfiffen

A-Junioren-Bundesliga

Alles war angerichtet für die A-Junioren-Bundesliga-Partie zwischen dem BVB und Alemannia Aachen. Angepfiffen wurde die Begegnung aber nicht. Ein wichtiger Teil des Spiels fehlte.

Dortmund

, 27.09.2020, 12:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVB absolvierte am Sonntag nur ein Trainingsspiel.

Der BVB absolvierte am Sonntag nur ein Trainingsspiel. © Groeger

Der BVB stand bereit auf dem Platz. Auch das Schiedsrichtergespann. Der Ordnungsdienst war vor Ort und die ersten Zuschauer kamen auf die Anlage in Brackel. Das Spiel wurde letztlich nicht angepfiffen, weil ein wichtiger Teil des Spiels fehlte.

Jetzt lesen

Denn das Team von Alemannia Aachen reiste gar nicht erst an. „Wir hätten die Partie gerne verlegt. Der BVB ist uns aber nicht entgegengekommen. Wir hatten den BVB auch am Samstag informiert, dass wir nicht kommen werden“, sagt Thomas Hengen, Sportdirektor bei Alemannia Aachen.

Hengen erklärt, dass die Mannschaft 14 Tage aufgrund von Corona-Fällen nicht als Team trainieren konnte. „Wir hätten vor dem BVB-Spiel nur ein Teamtraining gehabt. So können wir nicht antreten. Das ist Leistungssport. Da haben wir auch eine Verantwortung gegenüber den Spielern“, sagt Hengen.

Borussia Nachwuchskoordinator Lars Ricken stellt klar, warum der BVB einer Verlegung nicht zugestimmt hat. „Wir versuchen, in dieser Phase der Saison jedes Spiel zu spielen. Es kommen noch andere Zeiten im Oktober und November auf uns zu“, sagt Ricken, „und es ist ja nicht so, dass Aachen direkt aus dem Urlaub bei uns angetreten wäre. Das Team hatte ja eine normale Vorbereitungszeit auf die Saison. Und nach unseren Informationen hätte Aachen ab Donnerstag wieder zusammen trainieren können.“

Die Punkte werden aller Voraussicht nach an den BVB gehen, weil der Konkurrent nicht angetreten ist. Die Partie hätte offiziell stattfinden müssen, sie war nicht abgesagt. Um etwas im Rhythmus zu bleiben, fand dann am Sonntag ein internes Trainingsspiel auf der Anlage des BVB statt. Spieler der U19, der U17 und der U23 bildeten die Teams.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt