Westfalia Huckarde verstärkt sich noch einmal mit drei weiteren Spielern

hzFußball-Bezirksliga

Westfalia Huckarde ist in die Fußball-Bezirksliga aufgestiegen. Und um in dieser Liga auch länger zu bleiben, hat der Klub jetzt drei weitere Neuzugänge präsentiert.

Dortmund

, 28.08.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Fußball-Bezirksligist Westfalia Huckarde holt drei weitere Verstärkungen. Nachdem der Aufsteiger bereits Torhüter Marvin Kröger vom Ligarivalen VfL Kemminghausen und Torjäger Sascha-Marc Reinholz von VfR Kirchlinde verpflichtete (wir berichteten), holte der Aufsteiger nun die Neuzugänge Nummer drei bis fünf.

Routinier Marcel Höse, der bereits beim Westfalenligisten Westfalia Wickede sowie beim Ligarivalen TuS Eichlinghofen kickte, kehrt nach einer zweijährigen beruflich bedingten Pause als Abwehrstabilisator und Führungsspieler auf den Platz zurück.

Jetzt lesen

Außerdem holten die Huckarder noch zwei junge Talente mit großer Perspektive: „Alashana Jallow (Westfalia Herne A-Jugend, Anm. D. Red.), ist ein Spieler für die Außenbahn. Er verfügt über ein unglaubliches Tempo und bringt alle Voraussetzung mit“ sagt Spielertrainer Mathias Tomaschewski. Auch der zweite Jungspund bereichert die Offensive.

Der baumlange 1,95 Meter große Kevin Yende Kodoma (FC Brünninghausen A-Junioren) ist ein echter Mittelstürmer, der trotz seines noch vorhandenen Trainingsrückstands körperlich einiges mitbringt. Das Huckarder Trainerteam um Spielertrainer Mathias Tomaschewski und seinen beiden Co-Trainern Chris Meschede und Marc Heitmeier ist zurzeit noch auf der Suche nach einem Sechser.

„Zurzeit laufen noch einige Gespräche mit Akteuren die eventuell in Frage kommen. Vielleicht können wir in naher Zukunft Vollzug melden“ ergänzt der Spielertrainer der Westfalia.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt