Westfalia Wickede angelt sich einen jungen Gott für die goldenen Momente

hzFußball-Westfalenliga

Fußball-Westfalenligist Westfalia Wickede hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der Sportliche Leiter Daniel Dukic freut sich auf einen Akteur, der goldene Momente verspricht.

Dortmund

, 05.08.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Beim 2:2-Testspielauftakt am vergangenen Sonntag beim Landesligisten SV Horst-Emscher fehlte der Neuzugang von Westfalia Wickede noch. Letzte Details musste Daniel Dukic, Sportlicher Leiter bei der Westfalia, noch abschließend klären. Seit Montag (3. August) ist der Transfer nun aber fix. Die Westfalia hat sich einen Spieler geschnappt, der den Unterschied machen und für goldene Momente sorgen könne.

Schon vor Wochen schwirrte das Gerücht durch die Dortmunder Fußballlandschaft: Mohamed Lmcademali soll wieder bei Westfalia Wickede trainieren und vielleicht sogar zum Westfalenligisten wechseln.

Kurz zuvor hatte der 34-Jährige, der in der Dortmunder Fußballerszene nur „LMC“ genannt wird, seinen Abschied vom VfL Kemminghausen verkündet. Zum damaligen Zeitpunkt - das war Mitte Juli - dementierte Daniel Dukic noch, dass Wickede mit „LMC“ Gespräche führe.

Jetzt lesen

„Zwischen uns und Mo Lmcademali sind keine Gespräche gelaufen“, so Dukic damals. Mittlerweile scheinen beide Parteien jedoch miteinander gesprochen zu haben - und diese Gespräche scheinen sogar fruchtbar gewesen zu sein, denn: Lmcademali ist ab sofort wieder Spieler bei Westfalia Wickede.

Zurück an alter Wirkungsstätte

„LMC ist back in town. Das hier ist ja wie sein Wohnzimmer. Es gab ja bereits die Gerüchte, dass er zu uns kommt, ich wollte ihn aber im Training noch mal scannen und schauen, wie er aktuell so drauf ist und wie er ins Team passt“, sagt Dukic. Lmcademali ist in Wickede ein bekanntes Gesicht. Bereits 2015, 2017 und 2019 spielte er schon für den BV Westfalia, war zwischendrin auch für den BSV Schüren und für den TuS Eichlinghofen aktiv.

Jetzt lesen

Dukic verspricht sich trotz des fortgeschrittenen Alters Lmcademalis viel von seinem alten Bekannten. „Er ist und bleibt ein Unterschiedsspieler und hat immer mal goldene Momente, die ein Spiel entscheiden können. Bei einem Waldlauf von uns ist er außerdem gelaufen wie ein junger Gott, er hat ein gutes Fitnesslevel und hat im Trainingsspiel seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor bewiesen. Er bringt einfach richtig viel Erfahrung mit“, sagt Dukic,

Marko Schott, Trainer von Westfalia Wickede, steht nun ein 27-Mann-Kader zur Verfügung, drei Spieler davon sind Torhüter. Dukic: „Es wird eine harte Saison für uns. Es wird fünf Absteiger geben, da müssen wir vorbereitet sein.“

Lesen Sie jetzt