Youssoufa Moukoko und der BVB wollen gegen Schalke 04 die Spitze verteidigen

Juniorenfußball

Die U19 des BVB rangiert an der Spitze der Bundesliga West. Jetzt kommt es zum Topduell. Der punktgleiche Revierrivale FC Schalke 04 fordert Youssoufa Moukoko und den BVB heraus.

Dortmund

, 17.10.2020, 10:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
Führt Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko den BVB zum Derbysieg?

Führt Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko den BVB zum Derbysieg? © Peter Ludewig

Von einer normalen Vorbereitung kann unter den augenblicklichen coronabedingten Gegebenheiten für die schwarzgelben Bundesliga-Talente nicht wirklich die Rede sein. Zumindest gehen die BVB-Verantwortlichen davon aus, dass am Sonntag die beiden Spiele planmäßig durchgeführt werden.

A-Junioren-Bundesliga

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund – Zum mit großer Spannung erwarteten Revierderby gastiert das Team von Trainer Mike Tullberg am Sonntag um 11 Uhr (live auf DFB-TV) im Gelsenkirchener Parkstadion. Nach dem die ausgefallene erste Heimpartie gegen Alemannia Aachen wie berichtet mit 2:0 für den BVB gewertet wurde, begeben sich die Borussen als Spitzenreiter auf den Weg.

Die punktgleichen Gastgeber rangieren nach ihren beiden Startsiegen wegen des schlechteren Torverhältnisses auf Platz vier in der Verfolgergruppe. Über Aussagekraft verfügt die Tabelle vor dem dritten Spieltag allerdings noch nicht. Fakt indes ist, das Königsblau seit Einführung der Bundesliga in der Derbybilanz nach 35 Spielen mit 18 Siegen klar die Nase vorn hat. Sieben Mal wurden die Punkte geteilt. Zehn Begegnungen gewann der BVB, der ganz schlechte Erinnerungen an die vergangene Saison hat. Da entführte der Rivale mit 4:0 die Zähler aus Brackel. Das Rückspiel fand wegen des Abbruchs nicht mehr statt.

„Schalke hat sich umfangreich verstärkt, ist höher einzuschätzen als letztes Jahr“, zeigt Dortmunds Coach Respekt und will mit seinen Schützlingen vermeiden, dass sich eine überzogen kämpferische Auseinandersetzung entwickelt: „Da hätten wir vermutlich Probleme, dürfen es nicht so weit kommen lassen.“

Jetzt lesen

Verletzungssorgen plagen Tullberg derzeit nicht. Youssoufa Moukoko hat seine muskulären Probleme überwunden. Dennis Lütke-Frie musste sich nach der Rückkehr vom DFB-U18-Lehrgang zwei Corona-Tests unterziehen, Lion Semic nicht. Wohlbehalten von den U17-Länderspielen kehrten Nnamdi Collins, Faroukou Cisse und Samuel Bamba zurück. Kurzfristig entschieden wird über den Einsatz des bei den Profis und der U23 eingebundenen Ansgar Knauff.

B-Junioren-Bundesliga

Alemannia Aachen - Borussia Dortmund – Wiedergutmachung ist für die Jungs um BVB-Trainer Sebastian Geppert nach der überraschenden 0:1-Pleite daheim gegen RW Essen angesagt. Einen weiteren Patzer dürfen sich die Borussen am Sonntag um 13 Uhr in Eschweiler beim noch punktlosen Vorletzten nicht erlauben.

Anderenfalls würde der Kontakt zur Spitze wohl vorentscheidend abreißen. Da nur eine einfache Runde gespielt wird, wäre eine Korrektur wohl kaum noch möglich. So beträgt der Rückstand auf den Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach derzeit lediglich drei Zähler. Ein Sieg für Dortmunds Coach ist Pflicht. Personell hat sich die Situation für Geppert während der Länderspielpause weiter entspannt. Michel Ludwig, Jonah Husseck und der aus der U15 aufgerückte Raul König haben ihre Verletzungen auskuriert, kämen in Aachen für erste Einsatzminuten in Frage. Vasco Walz (U17), sowie Rafael Lubach, Vincenzo Onofrietti, Jaden Korzynietz und Julian Pauli (U16) sind fit von ihren Einsätzen bei der deutschen Nationalmannschaft zurück.

Lesen Sie jetzt