Zehnmal Kreispokal am Dienstagabend, dreimal Elfmeterschießen - alle Ergebnisse im Überblick

Fußball-Kreispokal

Nach dem FC Wellinghofen stehen seit Dienstagabend die nächsten zehn Drittrunden-Teilnehmer im Kreispokal fest. Dort steigen auch die überkreislichen Teams ein. Dreimal ging es ins Elfmeterschießen.

Dortmund

, 03.09.2019, 21:45 Uhr / Lesedauer: 3 min
Zehnmal Kreispokal am Dienstagabend, dreimal Elfmeterschießen - alle Ergebnisse im Überblick

KF Sharri und die Sportfreunde Sölderholz gingen über das Elfmeterschießen. © Döring

Zehn Kreispokal-Duelle standen am Dienstagabend an. Drei gingen ins Elfmeterschießen.

SC Husen-Kurl - TuS Holzen-Sommerberg 2:4 (1:2) - Dustin Pfeiffer vom TuS Holzen-Sommerberg hat fast im Alleingang dafür gesorgt, dass die Kreispokal-Reise der Husen-Kurler schon in Runde zwei beendet ist. Im Duell der beiden A-Ligisten erwischte Pfeiffer einen echten Sahnetag und erzielte drei von vier Holzener Toren. „Phasenweise haben wir guten Fußball gespielt“, sagte der Husener Coach Dominik Herrmann, „aber das Spiel haben wir durch individuelle Fehler verloren.“

Nachdem Pfeiffer die Gäste mit 2:0 in Führung geschossen hatte, brachte Marvin Busse die Husener kurz vor der Pause zurück ins Spiel (39.). Und als der Holzener Marco Mrozek die Rote Karte (59.) sah, da sah es danach aus, als könnten die Husener die Partie noch einmal drehen: „Wir haben den Ball besser laufen lassen“, sagte Herrmann, doch ein Standard (72.) und ein Konter (74.) machten alle Hoffnungen zunichte. Tim Burgemeisters 2:4 (85.) war nur noch Ergebniskorrektur: „Wir haben leider die Chancen - wie in den vorigen Wochen - liegen lassen“, sagte Herrmann.

Der TuS Holzen-Sommerberg trifft nun auf den Bezirksligisten VfL Kemminghausen.

FC Sandzak - DJK BW Huckarde 0:9 (0:3) - Der Schiedsrichter meinte es besonders gut mit Huckardes Dominik El Hajami, notierte in der zweiten Halbzeit gleich fünf Treffer des Angreifers, der gerade aus einem zweiwöchigen Urlaub gekommen ist und deshalb beim A-Ligisten zu Beginn nur auf der Bank saß: „Er hat aber nur vier gemacht“, stellte Trainer Thomas Faust nach dem Spiel richtig. Ist natürlich trotzdem ordentlich für einen, „der nach seinem Urlaub natürlich Ansprüche stellt, zu spielen“, sagt Faust.

Das gilt auch für Fabio Mund-Reyes, der drei Treffer erzielte. Zwei davon in der schwächeren ersten Hälfte. „Die hat mir nicht so gut gefallen“, sagte Faust, „danach haben wir ein bisschen mehr Gas gegeben und sechs Tore erzielt. Das war ok.“ Das 1:0 hatte Adrian Babatinca besorgt (39.), außerdem traf der eingewechselte Raphael Sprenger.

Huckarde trifft jetzt auf den amtierenden Kreispokalsieger TuS Eichlinghofen.

KF Sharri - SF Sölderholz 7:6 n.E. (3:3, 0:1) - Das A-Liga-Duell ging länger, als von den Gastgebern erhofft: „Bei uns ist ein bisschen der Wurm drin“, sagte Sharri-Trainer Ferhat Degirmenci, „ich hätte das jetzt echt nicht gebraucht und stand immer kurz vor dem Herzriss.“ Nach der Sölderholzer Pausenführung durch Marvin König (40.) hatte Degirmencis Team das Spiel gedreht: Arlind und Adriatik Jashanica trafen zur Führung (54., 74.).

Doch die Sportfreunde aus Sölderholz kamen zurück. Erst schoss Kevin Hamann nach fünf Jahren ohne Fußball sein Team zum Ausgleich (83.), doch Valdet Osmani konterte sofort und brachte Sharri wieder in Front (85.). Wer aber dachte, die Sportfreunde würden aufgeben, sah sich getäuscht. Andre Stunz nahm Maß und glich per Traumtor zum 3:3 aus (90.): „Elfmeterschießen ist dann immer Lotterie“, sagte SF-Trainer Maik Kortzak - in diesem Fall mit dem besseren Los für Sharri. Valentino Mazreku versenkte den entscheidenden zum 7:6.

Sharri trifft in Runde drei auf den Sieger der Partie zwischen Grün-Weiß Kley und Ay Yildiz Derne.

Weitere Ergebnisse:

  • FC Dortmund 18 - Sarajevo Bosna 1:9 (1:3)
  • Genclerbirligi Hörde - Dorstfelder SC 1:5 (1:3)
  • TV Brechten - Teutonia Lanstrop 6:1 (2:1)
  • TuRa Asseln - SV Körne 83 1:3 (0:1)
  • FC Hellweg Lütgendortmund - Eving Selimiye Spor 7:6 n.E. (3:3, 1:1)
  • Eintracht Dorstfeld - RW Barop 8:7 n.E. (2:2, 0:1)
  • SF Brackel 61 - Westfalia Huckarde 6:0 (4:0)

Runde 3

  • TuS Kruckel - FC Roj (08.10., 19.30 Uhr)
  • SV Brackel - Hombrucher SV (10.10., 19.30 Uhr)
  • Türkspor Dortmund - BV Brambauer
  • Kirchhörder SC - Lüner SV
  • Dorstfelder SC - Westfalia Wickede
  • TuS Holzen-Sommerberg - VfL Kemminghausen
  • ASC 09 Dortmund - BSV Schüren
  • Mengede 08/20 - TuS Hannibal
  • RW Germania - VfR Sölde
  • BW Huckarde - TuS Eichlinghofen
  • SV Körne 83 - FC Brünninghausen
  • Eintracht Dorstfeld - Viktoria Kirchderne
  • TV Brechten - FC Sarajevo Bosna
  • Balikesir/VfR Kirchlinde (Mi., 04.09., 19 Uhr) - SF Brackel 61
  • KF Sharri - GW Kley/Ay Yildiz (noch kein Termin)
  • Wambeler SV/Osmanlispor (Mi. 18.09., 19.30 Uhr) - TuS Körne
  • TuS Eving/TSC Eintracht (noch kein Termin) - FC Wellinghofen
  • SF Hafenwiese/TuS Rahm (Mi., 18.09., 19 Uhr) - TuS Bövinghausen
  • Freilos in Runde 3: Hellweg Lütgendortmund
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt