Vollen Einsatz - wie hier von Robin Erdmann (Nr. 9) - fordert Bausenhagens Trainerteam, wenn es am Sonntag gegen den SV Frömern geht. © Arthur Behrend
Fußball

Fröndenberger Derby auf der Alm: SV Bausenhagen empfängt SV Frömern

Der SV Bausenhagen lädt zum Derby auf die „Alm“ - und zwar den Ortsrivalen SV Frömern. Beide wollen den Sieg und wollen deshalb bis zuletzt nicht nachlassen.

Im hochinteressanten Fröndenberger Derby erwartet der Tabellenzehnte SV Bausenhagen (8 Punkte) den 13. der Liga, SV Frömern, der bisher lediglich sechs Zähler auf der Habenseite verbuchen konnte.

Kreisliga A2: SV Bausenhagen – SV Frömern. Die Gemütslage der beiden Kontrahenten ist sehr unterschiedlich. Während das Heimteam nach dem überraschend deutlichen 5:2-Auswärtserfolg bei GS Cappenberg mit viel Selbstvertrauen an die sonntägliche Aufgabe geht, war die Stimmung bei den Gästen nach der 2:4-Heimpleite gegen Westfalia Wethmar II mächtig im Keller.

„Die Freude bei unseren Spielern war nach dem zweiten hochverdienten Saisonsieg riesengroß. Diesen Aufwind wollen wir auch in dieses Derby am Sonntag transportieren. Unsere Mannschaft muss allerdings recht besonnen und abwartend agieren, denn Frömern will sich nach der Niederlage rehabilitieren und wird demzufolge ganz anders auftreten. Trotzdem wollen wir unseren hoffentlich zahlreichen Zuschauern eine gute Leistung anbieten und den Heimvorteil in drei Punkte ummünzen“, hat Bausenhagens Co-Trainer Ulli Neuhaus eine klare Meinung.

SV Bausenhagen hat sich stark verbessert

Gegenüber den beiden abgebrochenen Spielzeiten ist der SV Bausenhagen wesentlich besser geworden, das zeigen die bisherigen Resultate eindeutig. Die Rückkehr der wichtigen Akteure Sebastian Andree, Alexander Erdmann, Stephan Hohmann, Robin Erdmann und dem langzeitverletzten Hendrik Horenkamp ist spürbar.

„Die Mannschaft ist schon seit den ersten Trainingseinheiten auf dem richtigen Weg. Jetzt dürfen wir nur nicht nachlassen, sondern müssen weiterhin 100 Prozent anbieten. Frömern wird uns alles abverlangen, zumal beim Gegner einige Spieler dabei sind, die während ihrer Juniorenzeit das Bausenhagener Trikot getragen haben“, sagt Neuhaus, der weiterhin den Klassenerhalt als Saisonziel angibt.

Niederlage gegen Wethmar aufgearbeitet

„Wir haben die Niederlage gegen Wethmar II am Dienstagabend während des Trainings aufgearbeitet. Dabei zeigten sich die Spieler sehr selbstkritisch und haben eine ganz andere Intensität an den Tag gelegt. Für das Derby versprechen alle eine Reaktion und wollen sich unbedingt für den schwachen Auftritt des Vorsonntags rehabilitieren. Bausenhagen hat eine ordentliche Heimbilanz und agiert insbesondere im kämpferischen Bereich enorm stark. Da müssen wir mit Laufbereitschaft und Zweikampfstärke gegenhalten“, sagt Frömerns Übungsleiter Adrian Ruzok.

Für Adrian Ruzok und den SV Frömern steht auch im Match beim Ortsrivalen SV Bausenhagen viel auf dem Spiel.
Für Adrian Ruzok und den SV Frömern steht auch im Match beim Ortsrivalen SV Bausenhagen viel auf dem Spiel. © Jari Sprenger © Jari Sprenger

Im bisherigen Verlauf der Saison ist der SV Frömern recht schwankend aufgetreten. Da haben die Verantwortlichen schon etwas mehr erwartet. „Das wird sich am Sonntag ändern“, zeigt sich Ruzok kämpferisch und gibt als Saisonziel weiterhin eine Platzierung unter den ersten acht Mannschaften der Liga an.

Frömern muss eine ganze Reihe Ausfälle wegstecken

Fabio Walter (gesperrt), Owais Al Hariri, Thomas Ruzok (beide Urlaub), Sven Wortmann, Lukas Neithart (beide verletzt) und Felix Goliasch (beruflich verhindert) können bei den Gästen nicht auflaufen. Der Einsatz von Filipe Ribeiro Peixoto ist noch fraglich.

Die Hausherren dagegen haben alle Mann an Bord und können demzufolge personell aus dem Vollen schöpfen. Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr, um 13 Uhr trifft die zweite Mannschaft des SV Bausenhagen auf den Topfavoriten der Kreisliga C, den SV Afferde.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.