0:4 gegen Wattenscheid: Der TuS gibt das Duell innerhalb von sieben Minuten aus der Hand

Fußball: Regionalliga

Drei Tore kassierte der TuS Haltern innerhalb von sieben Minuten. Es war die Vorentscheidung im Duell gegen die SG Wattenscheid am Samstag in Herne. Am Ende verloren die Halterner mit 0:4.

Herne

, 21.09.2019, 16:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
0:4 gegen Wattenscheid: Der TuS gibt das Duell innerhalb von sieben Minuten aus der Hand

Christoph Kasak (M.) und der TuS Haltern kassierten gegen Wattenscheid die dritte Niederlage in Serie. © Blanka Thieme-Dietel

Innerhalb von sieben Minuten gab der TuS Haltern am See das Spiel gegen die SG Wattenscheid aus der Hand. Drei Tore kassierte der Aufsteiger in der Zeit und ging mit einem 0:3-Rückstand in die Pause vor 550 Zuschauern.

Bis zur 36. Spielminute war es ein absolut ausgeglichenes Duell zwischen dem TuS und der Traditionsmannschaft aus Wattenscheid. Das Spiel fand meist im Mittelfeld statt, beide Teams standen sicher in der Verteidigung. Und auch der Ballbesitz verteilte sich ungefähr gleich auf die Mannschaften.

Doch dann war es eine Standardsituation, die die Gäste zur Führung nutzten. Richard Paul Weber kam nach einem Freistoß aus dem Halbfeld frei zum Kopfball und traf zum 1:0 (36.). In den folgenden Minuten sorgten die Wattenscheider für die Vorentscheidung.

Wattenscheid trifft nach einem Konter

Nur vier Minuten später erhöhten die Gäste. Der TuS verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung, die Gäste spielten einen Konter über die linke Seite. Cellou Diallo kam in der Mitte an den Ball, legte das Leder vorbei an Halterns Lukas Opiola und traf zum 2:0 (40.).

Weitere drei Minuten dann ein erneuter Treffer für die Gäste: Emre Yesilova versenkte einen Freistoß aus rund 18 Metern im Tor der Halterner - 3:0 (43.).

Neun Minuten nach Wiederanpfiff dann fiel die Entscheidung: Erneut waren die Gäste per Konter erfolgreich, erneut traf Yesilova für Wattenscheid - 4:0 (54.).

Arda Nebi mit der besten Möglichkeit

Die beste Chance für die Halterner hatte Arda Nebi: Nach 69 Spielminuten erlief der Offensivspieler des TuS einen langen Ball und legte das Leder vorbei an Wattenscheids Torhüter Baboucarr Gaye, allerdings ein Stück zu weit. Er legte zurück auf Tim Kallenbach, doch sein Schuss wurde von der Abwehr der Gäste geblockt.

Für die Halterner war es die dritte Niederlage in Serie. Allerdings gab es auch eine gute Nachricht für das Team von Trainer Magnus Niemöller: Deniz Batman feierte neun Minuten vor Abpfiff nach seiner längeren Verletzungspause sein Comeback. Zum letzten Mal stand er in der Regionalliga gegen Lotte am ersten Spieltag auf dem Rasen.

Lesen Sie jetzt
Fußball: Regionalliga

Live-Ticker zum Nachlesen: Der TuS Haltern kassiert gegen Wattenscheid eine 0:4-Niederlage

Am Ende setzte es eine deutliche 0:4-Niederlage für die Regionalliga-Fußballer des TuS Haltern gegen die SG Wattenscheid. Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt