1:0 in Lotte: Der TuS Haltern fährt am ersten Spieltag den ersten Sieg ein

Fußball: Regionalliga

Lange Zeit sah es nicht unbedingt nach einem Sieg des TuS Haltern bei den SF Lotte aus. Doch auf Torjäger Stefan Oerterer war Verlass. Er sorgte für das 1:0 am Sonntag.

Lotte

, 28.07.2019 / Lesedauer: 3 min
1:0 in Lotte: Der TuS Haltern fährt am ersten Spieltag den ersten Sieg ein

Christoph Kasak (3.v.r.) hatte für die Halterner in der ersten Halbzeit die beste Gelegenheit. Doch sein Kopfball flog über das Tor. © Mrugalla, Manfred

Der Jubel beim Regionalliga-Aufsteiger TuS Haltern am See war dementsprechend groß: Stefan Oerterer und Co. ließen sich vor dem Zaun der Halterner feiern. Etwas mehr als 150 Fans hatten den Weg nach Lotte am Sonntag angetreten - und wurden aus Halterner Sicht nicht enttäuscht. Denn nach 75 Minuten traf Oerterer zum 1:0 gegen den Drittliga-Absteiger aus Lotte.

Arda Nebi hatte in der Defensive den Konter mit einer Balleroberung eingeleitet. Danach spielte der TuS den Ball schnell nach vorne. An der Strafraumkante legte Nebi dann den Ball quer. Am zweiten Pfosten stand Robin Schultze frei, doch anstatt direkt auf das Tor der Sportfreunde zu schießen, legte er noch einmal quer. Dort stand Oerterer frei und schob zum entscheidenden 1:0 ein. Seine erste gute Torchance nutzte er zur Entscheidung. Vor 1123 Zuschauern in Lotte fuhren die Halterner damit die ersten drei Punkte in der Regionalliga ein.

Erste Drangphase der Gastgeber

Doch danach sah es in den ersten Minuten der Partie gar nicht aus. Die Halterner musste eine erste Drangphase überstehen. Der Drittliga-Absteiger hatte ein deutliches Plus an Ballbesitz und erspielte sich mehrere Torchancen: So setzte Lottes Jules Reimerink den ersten Schuss der Gastgeber an den Pfosten (3.).

Jetzt lesen

Nach zehn Minuten war es wieder Reimerink, der die Führung der Gastgeber auf dem Fuß hatte, aber er scheiterte an Halterns Torhüter Tim Oberwahrenbrock. Der rettete sein Team nach 23 Minuten erneut vor einem Rückstand, als er den Schuss von Marcel Sobotta parierte.

Kasak per Kopf über das Tor

Der Neuzugang aus Ahlen stand am Sonntag von Beginn an im Tor. Rafael Hester hat Probleme mit der Schulte und muss ins MRT.

Allerdings machte sich bei Lotte der personelle Umbruch auch auf dem Feld bemerkbar. Der Absteiger leistete sich zwischenzeitlich viele einfache Fehler oder spielte Torchancen nicht immer zielstrebig zu Ende. Für Haltern hatte Christoph Kasak die beste Möglichkeit, doch sein Kopfball nach einer Ecke ging über das Tor.

Im zweiten Durchgang dann zeigte sich ein ähnliches Bild: Lotte hatte ein Plus an Ballbesitz und auch einige Torchancen - so scheiterte Erhan Yilmaz zwei Mal aus der Distanz- verpasste allerdings den Treffer.

Doch auch die Halterner verpasste eine frühere Führung: Einen Kopfball von Lukas Diericks lenkte Lottes Schlussmann Alexander Eiban an die Latte (62.). Doch dann kam Oerterer.

TuS: Oberwahrenbrock - Kasak, Forsmann, Wiesweg, Oerterer (85. Mandla), Schultze (82. Wolters), Anan (70. Batman), Diericks (63. Pöhlker), Korczowski, Nebi, Kallenbach

Tore: 0:1 Oerterer (75.)

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Die Trainerstimmen

„Ein großer Tag für uns und für den Verein“: Die Trainerstimmen zum 1:0-Erfolg des TuS

Halterns Trainer Magnus Niemöller war nach dem 1:0-Sieg seiner Mannschaft bei den SF Lotte zufrieden. „Auch wenn wir viel Glück gehabt haben“, sagte er auf der Pressekonferenz. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt