Ausfallzeit ungewiss: Trotzdem gibt TuS Halterns Torhüter Rafael Hester erste Entwarnung

hzFußball: Regionalliga

Das erste Spiel der Regionalliga des TuS Haltern verpasste Torhüter Rafael Hester. Wie lange er noch ausfallen wird, ist aktuell ungewiss. Trotzdem gibt er sich zuversichtlich.

Haltern

, 03.08.2019 / Lesedauer: 3 min

Beim ersten Spieltag der Regionalliga West fehlte Torhüter Rafael Hester im Kader des TuS Haltern am See. Er musste dementsprechend von der Tribüne zusehen, wie sein Team die ersten drei Punkte nach dem Aufstieg einsammelte. Hester fehlte mit einer Schulter-Verletzung. Aktuell „stecke ich es eigentlich ganz gut weg“, erklärt er. „Auch, wenn es ärgerlich ist.“

„Das ist eine gute Nachricht“

Wie lange er ausfallen wird, weiß er noch nicht genau. Doch seine Verletzung sei „nicht so dramatisch, wie befürchtet“, erklärt er. So muss der Torhüter sich auch keiner Operation unterziehen. „Und das ist eine gute Nachricht“, sagt sein Trainer Magnus Niemöller. „Eine eingerissene Kapsel ist es, die den Schmerz verursacht.“

Jetzt lesen

Fast täglich sei der 25-Jährige aktuell im Medicos auf Schalke zur Behandlung. „Aber auch Zeit ist ein positiver Faktor“, sagt Hester. Denn bis zum nächsten Spiel in der Regionalliga dauert es noch ein bisschen: Am 17. August (Samstag, 14 Uhr), empfangen die Halterner die U23 von Fortuna Düsseldorf.

Nächste Woche „würde ich gerne wieder in die Belastung kommen“, sagt der Torhüter. Dann werde sich zeigen, was seine Schulter aushalte. Zusätzlich stehen Stabilisations-Übungen und Laufeinheiten an.

Durch die Verletzung ausgebremst

Ein Regionalliga-Spiel hat der Torhüter des TuS schon in seiner Vita. Damals stand er für Rhede gegen die U23 von Hannover 96 (Regionalliga Nord) zwischen den Pfosten. Auf ein weiteres Spiel in der Regionalliga habe er „Mega-Bock“. „Deswegen bin ich ja auch damals zum TuS gewechselt“, sagt er. Auch wenn ihn die Verletzung jetzt ausgebremst habe. „Ich bin zuversichtlich, dass ich bald ein Spiel mache.“

Am liebsten würde er im Duell gegen den BVB II wieder im Kasten stehen (Freitag, 23. August, 19.30 Uhr, Lippspieker). „An dem Tage habe ich Geburtstag“, sagt er. „Vielleicht ist das aber doch eher unrealistisch.“

Und so wird Hester wohl noch ein bisschen Geduld benötigen, ehe er für den Regionalliga-Aufsteiger auf dem Rasen stehen kann. „Es tröstet mich ein bisschen, dass wir spielfrei haben“, sagt er. „Ich weiß aber, dass ich fit genug bin und gut im Training bin.“ Die Saison sei noch lang genug. „Und aktuell habe ich eine gute Vertretung. Er (Tim Oberwahrenbrock, Anm. d. Red) hat in Lotte ein gutes Spiel gemacht“, sagt Hester.

Lesen Sie jetzt
Fußball: Regionalliga

1:0 in Lotte: Der TuS Haltern fährt am ersten Spieltag den ersten Sieg ein

Lange Zeit sah es nicht unbedingt nach einem Sieg des TuS Haltern bei den SF Lotte aus. Doch auf Torjäger Stefan Oerterer war Verlass. Er sorgte für das 1:0 am Sonntag. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt