René Kownatka und BW Lavesum mussten sich am Dienstagabend (3. Mai) Arminia Appelhülsen geschlagen geben.
René Kownatka und BW Lavesum mussten sich am Dienstagabend (3. Mai) Arminia Appelhülsen geschlagen geben. © Jürgen Patzke (Archiv)
Fußball

BW Lavesum hätte gegen Appelhülsen zumindest ein Tor verdient gehabt

Gegen Arminia Appelhülsen verkaufte sich BW Lavesum teuer, doch der Favorit gewann am Ende verdient. In den Schlussminuten hatten zwei Lavesumer die große Chance auf den Ehrentreffer.

Die als Tabellendritter angereisten Appelhülsener machen sich bei drei Punkten Rückstand durchaus noch Aufstiegshoffnungen. Somit war eigentlich von Spielbeginn an klar, dass die gegen den Abstieg kämpfenden Platzherren aus Lavesumin einer anderen Liga unterwegs sind. Allein schon ein Blick auf das Torverhältnis – Appelhülsen 81:27, Lavesum 24:95 – zeigt die verkehrten Welten auf.

Lavesum verliert gegen Appelhülsen zu schnell wieder den Ball

„Gegen diesen Gegner müssen wir nicht unsere Punkte holen“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ein Halterner Junge, sehr Sport interessiert, bedingt dadurch, dass er von der Jugend bis zum Ausscheiden aus den Senioren in einem Haltener Fußballverein (ETuS) aktiv war, die Leidenschaft gehört dem Fußball und seiner Heimatstadt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.