Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Coesfeld hat noch offene Rechnung mit dem LSV- Es geht für den TuS II um Platz drei

hzFußball: Die Vorschauen

Der SV Lippramsdorf will gegen Eintracht Coesfeld weitere Punkte im Abstiegskampf der Bezirksliga einfahren. Der TuS Haltern II ist mit dem kommenden Gegner Dülmen punktgleich.

von Jürgen Patzke

Haltern, Flaesheim, Lippramsdorf

, 11.05.2019 / Lesedauer: 3 min

DJK Eintr. Coesfeld - LSV.

Gegner: Coesfeld ist punktegleich mit RW Deuten auf Platz zwei aufgrund des schlechteren Torverhältnisses. Zu den sechs Langzeitverletzten kommt Marius Winking (verletzt).

Personal: Außer Langverletzte komplett.

Das sagt LSV-Trainer Michael Hellekamp: „Der Gegner ist egal, wir brauchen die Punkte. Coesfeld hat viel Qualität in seinen Reihen, doch mit der Leistung vom letzten Sonntag ist einiges möglich.“

Das sagt Coesfelds Trainer Engin Yavuzaslan: „Wir haben aus dem Hinspiel noch was gut zu machen. Ich habe Respekt vor dem LSV, doch wir spielen zu Hause und wollen gewinnen.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Hangen Kamp, Coesfeld

TuS Haltern II - TSG Dülmen.
Gegner: Die TSG steht punktgleich mit dem TuS II auf Platz vier, nur durch das schlechtere Torverhältnis getrennt.

Personal: Luca Landewee (Abitur) und Torhüter Gabriel Iordache (verletzt) fehlen.

Das sagt TuS-Trainer Marek Swiatkowski: „Wie müssen von Anfang an spielerisch überzeugen, so wie in einigen Phasen in Deuten. Nur so können wir den attraktiven dritten Platz behaupten.“

Das sagt Dülmens Trainer Markus Fischer: „Wir haben die letzten beiden Spiele sehr gut gespielt, deshalb habe ich ein gutes Gefühl für die Partie in Haltern.“

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr, Lippspieker in Haltern

SV Herta R´hausen-Flaesheim

Gegner: Herta steht auf einem sicheren zehnten Tabellenplatz. Die Mannschaft hat in der Offensive sehr gute Qualität, auch wenn Torjäger Mamoudou Camara (15 Tore) noch gesperrt ist.

Personal: Neben drei Langzeitverletzten fehlt Luka Krause (Urlaub).

Das sagt Trainer Michael Onnebrink: „Wir haben uns über drei Monate den zweiten Tabellenplatz regelrecht erarbeitet. Jetzt möchten wir auch Vizemeister werden. Dazu gehört ein Sieg in Recklinghausen, was auch unser Ziel ist und meiner Meinung nach möglich ist.“

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr, Bruchweg, 45659 Recklinghausen

C. Flaesheim - SV Ibbenbüren.

Gegner: Ibbenbürens U23-Damen befinden sich im unteren Tabellenbereich, fünf Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt bei drei ausstehenden Spielen.

Personal: Concordia spielt am Sonntag ohne Chantal Eckhard (beruflich verhindert) und Pia Mönnich (Urlaub).

Das sagt Flaesheims Co-Trainerin Miriam Kuhnke: „Wir wollen die letzte drei Spiele erfolgreich gestalten, das ist unser Ziel. Dazu gehört natürlich ein Sieg gegen Ibbenbüren, bei allem Respekt für unsere Gegnerinnen.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Dr.Hermann-Grochtmann-Str. in 45721 Haltern

Lesen Sie jetzt