Top-Ten

Das Halterner Sportjahr 2020: Die 10 besten Geschichten des Jahres

Ein außergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Wir blicken noch mal auf das Halterner Sportjahr zurück - mit den zehn besten Lesegeschichten des Jahres 2020.
In unserem Jahresrückblick präsentieren wir vom 22. bis 31. Januar jeden Tag einen der besten, kuriosesten oder meistgelesenen Artikel des Halterner Sportjahres 2020. © Grafik: Klose

Das Jahr 2020 wird wahrscheinlich allen noch lange im Gedächtnis bleiben. Bestimmendes Thema war natürlich die Corona-Pandemie. Wir haben uns dieses verrückte und anstrengende Jahr noch einmal angeschaut und eine Top-Ten der kuriosesten, interessantesten oder meistgelesenen Artikel über die Halterner Sportwelt zusammengestellt.

Auch wenn die Corona-Pandemie das Thema des Jahres war, haben wir in unserem Rückblick auf Geschichten, die einen direkten Bezug zu den Auswirkungen der Pandemie haben, verzichtet.

Alle Texte gibt es hier im Überblick:

Platz 10: Vom Westuferpark auf den Sportplatz: Hobbykicker gründen neues Team

Platz 9: Einer der beliebtesten Bundesliga-Manager pfeift bei TuS-Sieg

Platz 8: Torhüter schuldet seinem Team zwei Kisten Bier nach kuriosem Kurzeinsatz

Platz 7: Aufstiegsheld (30) des TuS Haltern muss seine Karriere beenden

Platz 6: Sein neuer Verein hatte ihn schon vorgestellt – dann entschied er sich um

Platz 5: LSV-Spieler Prause zieht die Reißleine – Karriereende mit 28

Platz 4: Alle Spieler in der Übersicht: Was wurde aus dem Regionalliga-Kader des TuS?

Platz 3: Er war „Deutschlands echtester Kerl“, was macht Jan Stiller heute?

Platz 2: Der unbekannte Halterner Nationalspieler: ETuS-Libero spielte gegen England

Platz 1: Ein Profifußball-Trainer hat Haltern als seinen Wohnort gewählt

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.