Nach drei Monaten Lockdown hat sich der Handball-Verband Westfalen entschieden, die Saison in ihrer ursprünglich geplanten Form abzubrechen.
Nach drei Monaten Lockdown hat sich der Handball-Verband Westfalen entschieden, die Saison in ihrer ursprünglich geplanten Form abzubrechen. © picture alliance/dpa
Meinung

Der Handball-Verband tut das einzig Richtige – jetzt müssen die Fußballer folgen

Die Entscheidung ist gefallen: Die Handball-Saison wurde offiziell abgebrochen. Der Verband bemüht sich bereits um sinnvolle Alternativen, jetzt müssen die Fußballer nachziehen. Ein Kommentar.

Der erste Verband hat sich entschieden. Im Amateur-Handball wird die aktuelle Saison komplett abgebrochen, es wird keine Absteiger geben, aber dafür wahrscheinlich eine Aufstiegsrunde geben. Und auch für die Teams, die nicht um den Aufstieg spielen wollen, gibt es Pläne. Der Handball-Verband Westfalen (HVW) geht damit den richtigen Schritt – und könnte als Vorbild für die Fußballer dienen.

Vereine können selbst entscheiden, ob sie um den Aufstieg spielen oder nicht

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.