Der Spielbericht: Innerhalb von drei Minuten kassiert der TuS Haltern in Verl zwei Tore

Fußball: Regionalliga

Zwei wirklich gute Torchancen reichten dem Tabellenführer SC Verl am Freitagabend gegen den TuS Haltern. Innerhalb von drei Minuten lag der TuS - trotz Überzahl - mit 0:2 zurück.

Verl

, 25.10.2019, 21:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Spielbericht: Innerhalb von drei Minuten kassiert der TuS Haltern in Verl zwei Tore

Lukas Opiola (v.) und die Halterner kassierten in Überzahl zwei Gegentore. © Noah Wedel

Mit dem 0:2 (0:2) am Freitagabend beim Tabellenführer SC Verl hat der TuS Haltern am See die sechste Niederlage der Saison kassiert. In der Offensive gelang den Halternern wenig, der Tabellenführer traf innerhalb von drei Minuten doppelt.

Das Duell begann eigentlich gut für die Halterner. Arda Nebi legte sich nach einer Balleroberung das Leder an der Außenlinie vor: Verls Kapitän Sergej Schmick kam mit seiner Grätsche ein ganzen Stück zu spät und erwischte den Halterner im Sprint. Nebi konnte weiter machen, für Schmick war mit der Roten Karte das Duell vorzeitig beendet (18.).

Erste Chance der Partie

Doch wer gedacht hätte, das würde den Tabellenführer der Regionalliga West groß verunsichern, der hatte sich getäuscht. So zeigten sich die Gastgeber vor dem Tor von Halterns Rafael Hester äußerst effektiv.

Zehn Minuten nach dem Platzverweis erzielte Zlatko Janjic das 1:0 für die Gastgeber. Verl hatte in dieser Situation Platz vor der Viererkette, Janjic nahm den Ball mit, setzte sich gegen Wiesweg durch und traf zur Führung (28.). Es war die erste Chance für die Gastgeber in der Partie.

Weitere drei Minuten später dann erzielte der Gastgeber das 2:0: Nach einer Flanke von der linken Seite stand Aygün Yildirim völlig frei vor Halterns Hester. Er schob den Ball rechts unten ein und ließ dem Halterner Schlussmann keine Chance. Und so nutzen die Gastgeber die zweite Chance der Partie gleich zur 2:0-Führung. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Haltern bleibt bei 15 Punkten

Kurz nach Wiederanpfiff zeigten die Halterner, wie es in der Offensive gehen könnte. Deniz Batman spielte den Ball steil auf Nebi, der frei in die Mitte flanken konnte, doch der Ball fand keinen Abnehmer (48.). Und auch im späteren Verlauf der Partie blieben die Halterner in den wenigen Angriffen, die sie fahren konnten, zu unpräzise.

Insgesamt ließen die Gastgeber auch in der zweiten Halbzeit wenig zu. Die Torchancen, die sich der Tabellenführer erspielte, konnten die Halterner - wenn auch manchmal kurz vor knapp - klären.

So bleiben die Halterner mit 15 Punkten auf Rang zwölf der Regionalliga. Verl hat den Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Punkte auf Rödinghausen (Platz zwei) ausgebaut.

TuS Haltern: Hester - Wiesweg, Pöhlker, Batman (63. Möllers), Oerterer (80. Anan), Schultze, Opiola, Diericks, Korczowski, Nebi, Kallenbach

Verl: Brüseke - Schöppner, Schallenberg, Kurt (85. Mikic), Janjic (65. Haeder), Lach, Schmik, Hecker (25. Choroba), Yildirim (78. Andzouana), Lagesberg, Ritzka

Tore: 1:0 Janjic (28.), 2:0 Yildirim (31.)

Rote Karte: Schmik (18./Foulspiel)

Lesen Sie jetzt
Fußball: Regionalliga

Live-Ticker zum Nachlesen: Der TuS Haltern unterliegt dem Tabellenführer SC Verl mit 0:2

Gegen den Tabellenführer der Regionalliga war für den TuS Haltern am Freitagabend nichts zu holen. Verl gewann gegen die Halterner mit 2:0 - der Live-Ticker zum Nachlesen. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt