Der Spielbericht: Mit 4:3 gewinnt der TuS Haltern das Aufsteigerduell gegen Homberg

Fußball: Regionalliga

Das Spiel des TuS Haltern gegen Homberg wird wohl einigen noch länger im Gedächtnis bleiben. Mit 1:3 lag der TuS zwischenzeitlich zurück, trotzdem fahren die Halterner einen Sieg ein.

Duisburg

, 31.08.2019, 16:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Spielbericht: Mit 4:3 gewinnt der TuS Haltern das Aufsteigerduell gegen Homberg

Halterns Arda Nebi (r.) setzt in der ersten Halbzeit einen Elftemer an die Latte. © Holger Lindner

Es war definivitv kein lauer Sommerkick am Samstag in Duisburg zwischen dem VfB Homberg und dem TuS Haltern am See: Mit 4:3 gewannen die Halterner das Duell bei über 30 Grad. Dabei hatten die Halterner von Trainer Magnus Niemöller mit 1:0 geführt, lag dann mit 1:3 zurück und setzten sich dann trotzdem durch.

Mit fünf Spielen agierten die Halterner gegen Homberg gegen den Ball. Und in den ersten Minuten lief alles nach Plan: Nach einer Flanke von Lukas Opiola konnte Oerterer den Ball im Strafraum mit der Brust annehmen und ihn dann über die Linie drücken - 1:0 für die Gäste nach 13 Spielminuten.

Offenes Spiel

In den Minuten danach blieb es ein offenes Spiel. Der TuS versuchte, durch Konter zum Torerfolg zu kommen, allerdings fehlte dann in einigen Situationen die Präzision. Nach 28 Minuten hätten die Halterner vielleicht sogar für eine Vorentscheidung sorgen können. Nachdem Ilias Anan im Strafraum gefoult wurde, nahm sich Arda Nebi den Ball und trat zum Elfmeter an. Sein Schuss allerdings prallte gegen die Latte und von da aus zurück ins Feld.

Doch auch die Gastgeber kamen zu Chancen: Eine davon nutze Marvin Lorch zum Ausgleich (43.). Mit 1:1 ging es dann in die Pause.

Die zweite Halbzeit dann hatte es in sich: Nach 20 Minuten lagen die Gastgeber mit 3:1 in Führung. Danny Rankl verwandelte einen Elfmeter - Halterns Noah Korczowski bekam bei einer Grätsche im Strafraum den Ball an die Hand - und der eingewechselte Nurettin Kayaoglu traf aus der Entfernung.

Drei Minuten benötigten die Halterner, um den Rückstand zu verdauen: Robin Schultze traf nach einer Ecke von Ilias Anan zum 2:3.

Platz fünf nach sechs Spielen

In den letzten Minuten der Partie trafen dann nur noch die Halterner: Anan und Nebi kombinierten sich über die rechte Seite in den Strafraum der Gastgeber, Tim Kallenbach zentral vor dem Tor an den Ball - und verwandelte (3:3/78.). Mit ordentlich Rückenwind dann spielte der TuS weiter nach vorne: Ein langer Ball von Marvin Möllers landete bei Schultze, der tankte sich über links durch, spielte zu Oerterer. Der Stürmer bediente, beinahe wäre ihm der Ball versprungen, Schultze, der legte mit der Hacke ab - wieder vollendete Kallenbach 4:3.

Und auch wenn die Gastgeber in den letzten Minuten der Partie noch einmal alles versuchten. Die Abwehr des TuS hielt stand. Damit fährt das Team von Niemöller die Punkte acht, neun und zehn ein. Nach sechs Spielen belegen die Halterner Platz fünf.

Lesen Sie jetzt
Fußball: Regionalliga

Live-Ticker zum Nachlesen: Der TuS Haltern gewinnt ein turbulentes Duell mit 4:3 nach 2:3

Es war ein turbulentes Spiel in Homberg: Am Ende behält der TuS Haltern knapp die Nase vorn und setzt sich mit 4:3 durch. Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt