Der SuS Concordia Flaesheim will in der kommenden Saison ganz oben angreifen

hzFußball: Kreisliga A

Eine äußerst erfolgreiche Vorbereitung hat Concordia Flaesheim hinter sich. Neben einigen Testspiel-Erfolgen setzte sich die Mannschaft von Michael Onnebrink die Stadtmeisterkrone auf.

von Leon Koch

Flaesheim

, 07.08.2019, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ich gehe in mein drittes Jahr hier in Flaesheim. Im ersten sind wir völlig überraschend Dritter geworden, letztes Jahr dann Vizemeister. Da gibt es für diese Saison nur ein mögliches Ziel, sonst würden wir uns ja lächerlich machen“, gibt SuS-Trainer Onnebrink die Marschroute für die kommende Spielzeit klar vor.

Doch auch die Mannschaft hat sich zum Ziel gesetzt, ganz oben mitspielen zu wollen, auch wenn „vier bis fünf richtig gute Mannschaften“ in der Kreisliga A2 spielen würden, die alle um den Aufstieg konkurrieren.

Unter die Vorbereitung zieht Onnebrink einen mehr als positiven Strich, denn seine Mannschaft blieb in allen drei Testspielen vor der Stadtmeisterschaft ungeschlagen und setzte sich besonders in der Offensive mit neun erzielten Toren in Szene.

Fabelhafte Frühform

Auch bei der Stadtmeisterschaft glänzten die Flaesheimer, bis auf das 1:1-Remis gegen den ETuS Haltern, und setzten sich letztlich überraschend, aber verdient die Krone auf.

Die Concordia startet also mit einer fabelhaften Frühform in die neue Spielzeit in der Kreisliga A2 und macht sich Hoffnungen auf den Sprung in die Bezirksliga. Wie schwer das wird, weiß auch Michael Onnebrink, doch er ist zuversichtlich und sagt: „Natürlich wird es sehr, sehr schwer. Wir müssen in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen, sonst gewinnst du in der Liga kein Pfefferkorn. Aber ich glaube, wir haben das Zeug dazu und die Mannschaft glaubt auch an sich, also versuchen wir es.“

Vorerst nicht helfen können dabei Florian Moos und Lucas Mann, die mit langwierigen Verletzungen außer Gefecht sind. Dabei schmerzt der Verlust von Mann besonders, war er doch in der vergangenen Spielzeit mit 16 Saisontoren zweitbester Torschütze seiner Mannschaft.

Lesen Sie jetzt