Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die B-Junioren des TuS Haltern sind Stadtmeister 2019

Fußball: B-Junioren-Stadtmeisterschaft

Bei der Stadtmeisterschaft der B-Junioren hatten zwei Teams bis zum letzten Spiel eine Chance auf den Sieg. Am Ende gewann der Favorit.

von Jürgen Patzke

Haltern

, 06.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Die B-Junioren des TuS Haltern sind Stadtmeister 2019

Der TuS Haltern ist Stadtmeister der B-Junioren. © Jürgen Patzke

Die Saison in der Liga ist für die B-Junioren zwar bereits beendet, doch vor der Sommerpause stand noch ein Turnier an: die Stadtmeisterschaft. Der TuS Haltern, SV Bossendorf, SV Hullern und die JSG ETuS-Lippramsdorf wollten sich den Titel sichern.

Gleich in der Eröffnungspartie zeigte der Nachwuchs des Neu-Regionalligisten TuS Haltern, wer das bessere Team ist und schenkte dem SV Bossendorf fünf Tore ein. Auch die Mannschaft des Ausrichters, die JSG ETuS-Lippramsdorf, kassierte fünf Tore vom TuS. Allerdings gelang ihnen zumindest ein Ehrentreffer.

SV Hullern hat noch die Chance auf den Titel

Der SV Hullern setzte sich am Dienstag gegen den SV Bossendorf mit 4:2 durch. Somit hatten die Jungs von Coach Reinhard Kuhlmann sogar die Chance mit einem Sieg in der letzten Begegnung gegen den TuS Haltern Stadtmeister zu werden.

Allerdings blieb diese Möglichkeit nur ein Traum, den der TuS schon früh platzen ließ. Hullerns Schlussmann sah sich immer wieder den freistehenden Stürmern gegenüber stehen und musste mehrfach hinter sich greifen. Am Ende hieß es 7:0 für den Favoriten. Den eindrucksvollsten Treffer gelang Pascal Stock, dessen Schuss erst vom einen an den anderen Pfosten und von dort dann ins Netz sprang.

Bossendorf ohne Punkte

Rang zwei erreichte der ETuS-Lippramsdorf mit einer Niederlage, gefolgt vom SV Hullern und dem SV Bossendorf, der diesmal ohne Punktgewinn blieb.

Obwohl ein Spieler des SV Bossendorf wegen unangebrachter Äußerungen vom Schiedsrichter die Rote Karte erhielt, verlief das Turnier auf dem Gelände des ETuS insgesamt fair.

Die Jungs des neuen Stadtmeisters verabschiedeten sich von ihrem Trainer mit einer Wasserdusche in die Sommerpause. Daniel Hölscher übernimmt zur neuen Saison ein anderes Team im gleichen Verein.

Lesen Sie jetzt