Die Halterner Teams in der Übersicht: Der SV Lippramsdorf will gegen Merfeld nachlegen

Fußball: Die Vorschauen

Die U23 des TuS Haltern liegt akutell auf dem zweiten Platz in der Bezirksliga. Am Sonntag geht es gegen Epe. Die Flaesheimer empfangen zeitgleich den SV Hochlar 28 - die Vorschauen.

von Jürgen Patzke

Haltern

, 07.09.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Halterner Teams in der Übersicht: Der SV Lippramsdorf will gegen Merfeld nachlegen

Stadtmeisterschaft Gruppe A Spieltag drei © Juergen Patzke

FC Epe - TuS Haltern II

Gegner: Trotz dünner Personaldecke wäre ein weiterer Auswärtssieg des Tabellenzweiten Haltern eine gute Möglichkeit, sich in der Tabellenspitze festzusetzen.

Personal: Tobias Becker und Ubeyd Güzel sind verletzt. Simon Thiemann, Julian Göcke und Patrick Brinkert sind im Urlaub. Der Einsatz von Florian Abendroth ist fraglich.

Das sagt TuS Halterns Trainer Timo Ostdorf: „Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen und unser Ding durchziehen.“

Das sagt Epes Spielertrainer André Hippers: „Wir wollen, gerade zu Hause, gegen eine der drei Topmannschaften mutig spielen. Zudem wollen wir die drei Punkte unbedingt in Epe halten.“

Anpfiff: So, 15 Uhr, Nienborger Damm, 48599 Gronau

SV Lippramsdorf - SF Merfeld

Zweimal sitzt Holger Flossbach noch auf der Merfelder Trainerbank, dann geht er in die Scoutingabteilung des FC Schalke 04. Manfred Wölpper wird ihn ersetzen.

Gegner: Merfeld hatte einen guten Saisonstart. Der neue Trainer arbeitet an der spielerischen Verbesserung der Elf.

Personal: Tim Vierhaus ist verletzt, Jonas van Buer ist im Urlaub, bei Daniel Eßling, Timo Berg und Henrik Kleinefeld ist der Einsatz fraglich.

Das sagt der LSV-Trainer Michael Hellekamp: „Es waren immer heiße Duelle gegen Merfeld. Aber wir wollen nachlegen und die Punkte in Lippramsdorf halten.“

Das sagt Merfelds Trainer Holger Flossbach: „Wir haben uns in Lippramsdorf immer sehr schwer getan.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Jahnstr. 20, Haltern-Lippramsdorf

C. Flaesheim - SV Hochlar28:

Mit Hochlar 28 kommt eine Spitzenmannschaft nach Flaesheim.

Gegner: Der SV hat eine hohe Qualität in seinen Reihen. Concordias Coach erwartet das Team unter den ersten Fünf am Ende der Saison.

Personal: Florian Moos, Phil Schröter, Lukas Mann, Robin Pötter, Philipp Socher sind verletzt und Kevin Schulz ist im Urlaub.

Das sagt Flaesheims Trainer Michael Onnebrink: „Ich erwarte ein interessantes Spiel, in dem ich uns nicht als Favorit sehe. Aber wir sind guten Mutes und hoffen auf einen Erfolg.“

Anpfiff: Sonntag 15 Uhr, Dr.-Hermann-Grochtmann-Str., 45721 Haltern am See

GW Nottuln - C. Flaesheim

Gegner: Nottuln ist aktuell verlustpunktfreier Spitzenreiter und Anwärter auf den Aufstieg.

Personal: Von den 17 Spielerinnen im Kader fehlen am Sonntag sieben Mädchen aus verschiedenen Gründen.

Das sagt Flaesheims Trainer Markus Schubert: „Die Personalsituation schafft nicht gerade die besten Aussichten für die Begegnung mit der besten Mannschaft der Liga. Aber wir werden auch unter diesen Umständen unser Bestes geben und versuchen, es GW Nottuln so schwer wie möglich zu machen.“

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Niederstockumer Weg 7A, 48301 Nottuln

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Handball: Frauen-Verbandsliga

Mit fünf Tore geführt, dann kippte das Spiel: Niederlage für Damen des HSC Haltern-Sythen