Fußball

Die Halterner Traum-11: Brüderpaare, Top-Torjäger und Ex-Bundesliga-Spieler

Sieben Halterner Fußball-Kapitäne haben uns verraten, wen sie in ihrer Halterner Traum-Elf aufstellen würden. Von Weltmeister Benedikt Höwedes bis zum Kreisliga-Bomber war alles dabei.
Unter anderem Bossendorfs Christian Bußmann (l.), Christoph Goos vom TuS Haltern am See (2.v.l.) und LSV-Schlussmann Marvin Niehaus haben (2.v.r.) für uns ihre Halterner Traum-Elf aufgestellt. © Grafik: Klose

Wir haben sieben Kapitäne der Halterner Fußballvereine gefragt, wen sie alles in ihrer Traum-Elf mit Spielern aus der Seestadt aufstellen würden. Dabei kamen einige kuriose Entscheidungen zustande. Hier gibt es alle Traum-11-Texte auf einen Blick.

Jens Quinkensteins stellt seinen Mitspieler als Fitness-Trainer auf

In seiner Halterner Traum-Elf setzt ETuS-Kapitän Jens Quinkenstein unter anderem auf seinen Bruder und zwei weitere Mitspieler. „Die würde auf jeden Fall Punkte holen“, sagt er über seine Mannschaft. Aber schon nach wenigen Spielen, vermutet Quinkenstein, wäre das halbe Team verletzt.

Christian Bußmann setzt auf mehrere seiner Ex-Mitschüler

„Der hat uns früher in der Jugend einfach alleine abgeschossen“, sagt Christian Bußmann, Kapitän des SV Bossendorf, über einen der Spieler, den er in seiner Halterner Traum-11 aufstellt. Außerdem würde er gleich drei seiner Teamkollegen aufstellen.

Christoph Goos stellt zwei Mitbewohner auf, weil sie ihn bestochen haben

Christoph Goos, Kapitän des Team B vom TuS Haltern am See, lässt seine Traum-Elf in einem 3-5-2-System spielen. Er setzt auf Spieler aus vielen unterschiedlichen Ligen – von der Kreisliga C bis zur Oberliga.

Mit seiner Abwehr würde Thomas Fritzsche wahrscheinlich oft zu Null spielen

Flaesheims Kapitän Thomas Fritzsche stellt seine Halterner Traum-Elf in einem 4-2-3-1 auf. Während vorne eine echte „Legende“ für Tore sorgen soll, setzt er auch defensiv auf ein paar der besten Spieler aus der Seestadt.

Plogmaker lässt ein erfolgreiches Sythener Duo noch mal zusammen spielen

Mit seiner Aufstellung möchte Sythens Kapitän Kevin Plogmaker den Zuschauern „Brot und Spiele“ bieten. Für Unterhaltung sollen dabei vor allem zwei Brüder sorgen – nicht die einzigen Verwandten in seiner Elf.

LSV-Kapitän Marvin Niehaus stellt nur zehn Fußballspieler auf

Lippramsdorfs Torhüter Marvin Niehaus überrascht mit der ungewöhnlichsten Entscheidung bei der Halterner Traum-Elf. Denn der LSV-Kapitän hat sich dazu entschieden, auch einem Handballspieler mal eine Chance auf dem Fußballplatz zu geben.

Marko Pezer stellt Weltmeister Höwedes und zwei Tormaschinen auf

Der Kapitän des SV Hullern lässt vorne mit drei Stürmern spielen – zwei von ihnen gehören in ihren Ligen zu den besten Angreifern. Außerdem entscheidet sich Pezer, einen Spieler aufzustellen, der eigentlich nicht in seiner Traum-Elf landen sollte.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.