Die Testspielübersicht der Fußballer: LSV, TuS II und Flaesheim sind im Einsatz

Fußball: Testspiele

Für den Fußball-Bezirksligisten des TuS Haltern steht am Samstag das erste Testspiel der Vorbereitung auf dem Programm. Auch der Ligakonkurrent SV Lippramsdorf ist im Einsatz.

Haltern, Lippramsdorf, Hullern

, 12.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Die Testspielübersicht der Fußballer: LSV, TuS II und Flaesheim sind im Einsatz

Julian Röer (l.) fehlt dem SV Lippramsdorf am Samstag. © a.hofmann/hofmann-foto@web.de

Testspiele

SV Phönix Bochum - TuS II

Gleich im ersten Testspiel fehlen Halterns Trainer Timo Ostdorf einige Spieler: Jonah Sandkühler, Christoph Goos, Lukas Pillmann, Leo Backmann, Lennart Rademacher, Tim Abendroth, Taulant Krasniqi und Paul Keller fahren nicht mit nach Bochum (Samstag, 17.30 Uhr, Gemeindestr. 19a, Bochum). „Vielleicht kommt noch der ein oder andere runter“, sagt Ostdorf. Von den ersten Wochen der Vorbereitung sei der Trainer positiv überrascht.

„Die Jungs haben für die Wochen davor Laufpläne bekommen. Da haben wir keinen erkannt, der abgefallen ist“, sagt er. In die Saison starten die Halterner am 10. August gegen den SC Reken mit einem Heimspiel. „Schön, dass wir mit einem Heimspiel starten“, sagt Ostdorf. Doch grundsätzlich sei es ihm egal. „Wir müssen eh gegen alle spielen“, sagt Halterns Trainer.

SC Reken II - SV Lippramsdorf

„Wir nehmen es so, wie es kommt“, sagt Lippramsdorfs Trainer Michael Hellekamp. Sein Team startet bei Union Lüdinghausen in die Saison. Neben dem SuS Stadtlohn und dem FC Nordkirchen zählen für Lippramsdorfs Trainer auch Vorwärts Epe und der TuS Haltern II zu den Teams, die am Ende der Saison oben stehen wollen.

Gegen den Kreisligisten aus Reken am Samstag (15 Uhr, Zum Sportplatz 3, Reken) fehlen Hellekamp einige Spieler. Julian Röer zog sich einen Kapselriss im Daumen zu, Timo Berg laboriert an einem Faserriss in der Wade. Und auch Neuzugang Tim Schemmer fehlt verletzt. „Er hat sich etwas über die Runden gequält“, sagt Hellekamp. Er zog sich - wohl schon in der abgelaufenen Saison - einen Haarriss im Knöchel zu. Daniel Eßling, Jonas van Buer und Philipp Prause (privat verhindert) fehlen auch. „Es ist aktuell ein Balanceakt, die richtige Mischung zwischen Belastung und Regeneration zu finden“, sagt Hellekamp.

Die Kreisliga-Fußballer des SuS Concordia Flaesheim haben am Donnerstag im zweiten Testspiel den zweiten Erfolg eingefahren. Flaesheims Trainer Michael Onnebrink sah nach dem 1:0-Erfolg gegen den Bezirksligisten SuS Olfen „viele gute Sachen, aber auch noch genug zu verbessern.“

SuS Olfen - Conc. Flaesheim 1:0 (0:0)

Lucas Mann sorgte nach 66 Minuten für den Treffer des Tages. „Spielerisch war es gut, vor allem in der ersten Halbzeit“, erklärte Onnebrink. „Allerdings müssen wir vier oder fünf Tore machen.“ Doch auch der Gegner habe Chancen gehabt. Imponiert habe dem Trainer, dass jeder Spieler seine Aufgaben umgesetzt habe. Dabei fehlten dem Kreisligisten mit Max Bontrup (krank), Tim Bonka, Robin Pötter (Rippenbruch), Marius Klihs (Urlaub) und Stephan Koch (Schulter) noch einige potenzielle Stammspieler. „Ich trete bewusst auf die Euphoriebremse“, sagte Flaesheims Trainer. „Wir tun gut daran, mit beiden Beinen auf dem Boden zu stehen und weiter hart zu arbeiten.“ Am Sonntag steht der dritte Test an: Die Flaesheimer erwarten die TSG Dülmen II (Kreisliga A). 14 Spieler hat Onnebrink dann zur Verfügung. „Es ist ein guter Gegner. Wir müssen die Belastung hochhalten“, sagte Onnebrink.

Die weiteren Testspiele:

RW Stiepel - BW Lavesum Sa, 19.30

Sickingmühler SV - SV Bossendorf So, 15

TSG Dülmen III - SV Hullern So, 13

Lesen Sie jetzt

Halterner Zeitung Doppelter Test

„Richtig unnötige Verletzung“: Für Halterns Kallenbach endet eine achtwöchige Leidenszeit

Seit dem Spiel gegen Schalkes U23 fehlte TuS Halterns Tim Kallenbach verletzt. „Richtig unnötig“, sagt er. Am Wochenende wird er wohl in beiden Testspielen erstmals zum Einsatz kommen. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt