Lavesum-Coach Michael Ecker ist momentan nicht zum Lachen zu Mute. Er hofft, dass seine Mannschaft im dritten Saisonspiel endlich das Trainings-Gesicht zeigt. © Jürgen Patzke
Fußball: Kreisliga B

Die zwei Gesichter von BW Lavesum: Welches zeigt die Mannschaft dieses Mal?

Zwei Spiele, zwei Niederlagen. Den Start in die Saison hat sich BW Lavesum sicherlich anders vorgestellt. Doch eigentlich stimmt im Training die Leistung – nur eben in den Punktspielen nicht.

„Ich sehe eine Mannschaft, die im Training immer Vollgas gibt. Nach jedem Training habe ich das Gefühl, dass das Team brennt“, erzählt Michael Ecker, Trainer von BW Lavesum, über seine Eindrücke. Doch die zwei verloren gegangenen Partien zum Auftakt der neuen Spielzeit sprechen eine ganz andere Sprache.

„Es gibt ein paar Dinge, über die wir intern gesprochen haben“, verrät Ecker und sagt weiter: „Auch personell gibt es einige Sachen, die uns das Leben schwer machen.“ Vermutlich meint Ecker damit zum einen seinen verletzten Spieler Ludwig Pachtmann (MRT steht noch aus) und zum anderen Top-Neuzugang Luca Dunkhorst, der laut dem Übungsleiter nach seiner vierwöchigen Sperre auch im Spiel gegen SuS Olfen II womöglich immer noch nicht zum Einsatz kommen darf.

So oder so weiß Ecker aber auch „es geht nur mit der richtigen Einstellung“ und fügt abschließend hinzu: „Es gibt keine leichten Gegner für uns. Wir müssen alles aus uns raushauen, wenn wir eine ernsthafte Chance haben wollen.“

  • Anstoß: Freitag, 10. September, 19.30 Uhr, Sportpark Hohe Mark Lavesum, Am Friedhof, 45721 Haltern am See
Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.