E-Sport-Stadtmeisterschaft: Revierderby in der Vorrunde, ETuS zieht den FC Bayern München

FIFA20

Am Dienstag startet die erste Halterner E-Sport-Stadtmeisterschaft. Nun ist klar, mit welchen Teams die Vertreter unserer acht heimischen Vereine ins Rennen gehen. Die Auslosung ist erfolgt.

Haltern

, 20.04.2020, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Auslosung ist abgeschlossen. Am Dienstag beginnen die Spiele.

Die Auslosung ist abgeschlossen. Am Dienstag beginnen die Spiele. © Winkelkotte

Am Montagnachmittag wurde im Büro unserer Sportredaktion ausgelost, mit welchen Bundesligisten die Teilnehmer der ersten Halterner E-Sportstadtmeisterschaft ins Rennen gehen dürfen. Unser Sportredakteur Daniel Winkelkotte hat die Lose gezogen.

Gruppe A:

Lucas Lasch vom TuS Sythen hat Borussia Mönchengladbach erwischt. Mirko Pezer vom SV Hullern darf mit Borussia Dortmund spielen. Niklas Haak (SuS Conc. Flaesheim) muss mit dem VfL Wolfsburg ran und Phillip Krischer vom SV Bossendorf geht mit dem FC Schalke 04 an den Start.

Gruppe B:

Auf die Qualitäten von Timo Werner und Co. kann Tim Schemmer vom SV Lippramsdorf setzen. Er hat RB Leipzig als Los erwischt. Der jüngste Teilnehmer, der 16-jährige Fabio Kownatka von BW Lavesum geht mit Bayer Leverkusen ins Rennen. Enes Schick vom TuS Haltern hat mit dem SC Freiburg das vermeintlich schlechteste Los gezogen. Jens Quinkenstein (ETuS Haltern) hat mit dem FC Bayern München hingegen ein Traumlos erwischt.

Die Spiele bei den Stadtmeisterschaften werden als Online-Freundschaftsspiele ausgetragen. Gespielt wird im 85er-Modus. Dadurch haben alle Teams die gleiche Stärke, damit niemand benachteiligt wird.

Jetzt lesen

Hier der Spielplan als Übersicht:

E-Sport-Stadtmeisterschaft: Revierderby in der Vorrunde, ETuS zieht den FC Bayern München

Lesen Sie jetzt