E-Sport-Stadtmeisterschaft: Suche nach dem letzten Habfinalteilnehmer

FIFA 20

Drei Halbfinalisten der E-Sport-Stadtmeisterschaft stehen schon fest, ein Vierter wird sich am Donnerstag dazugesellen. Wir blicken auf die qualifizierten Akteure.

von Leon Koch

Haltern

, 30.04.2020, 09:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heute fallen die letzten Entscheidungen in der Vorrunde.

Heute fallen die letzten Entscheidungen in der Vorrunde. © picture alliance / Sebastian Gol

Ohne Punktverlust konnte sich Lucas Lasch vom TuS Sythen in Gruppe A durchsetzen. Der 21-Jährige schnappte sich die volle Ausbeute und setzte sich mit drei Siegen und 9:2 Toren durch. Mit seinem letzten Erfolg in der Gruppenphase kegelte er gleichzeitig auch Philipp Krischer vom SV Bossendorf fast sicher aus dem Turnier.

Jetzt lesen

Der Bossendorfer hätte sich mit einem Sieg in eine komfortable Situation bringen können, muss nun aber auf Niklas Haak schauen, der seinen Halbfinaleinzug am Donnerstagabend schon mit einem Unentschieden gegen den SV Hullern eintüten kann. Selbst bei einer Niederlage mit nur einem Gegentor Unterschied würde der Flaesheimer sein Halbfinal-Ticket lösen.

In Gruppe B hingegen ist die Spannung schon vor dem letzten Spieltag raus. Mit Fabio Kownatka (BW Lavesum) und Jens Quinkenstein (ETuS Haltern) sind die Halbfinalisten schon fix. Beide Zocker konnten ihre beiden Spiele gewinnen. Nun gilt es für die beiden nur noch den Gruppensieger im direkten Duell (ab 20.30 Uhr LIVE) auszuspielen.

Duell um den Gruppensieg

Mit 10:4 Toren weist der Eisenbahner Quinkenstein die etwas bessere Tordifferenz gegenüber seinem Lavesumer Konkurrenten Kownatka (6:1 Tore) auf. Bei einem Remis würde also der ETuS Haltern als Gruppensieger weiterkommen. Der Verlierer der Begegnung würde am kommenden Samstag gegen Lucas Lasch und damit den Sieger der Gruppe A antreten.

Lesen Sie jetzt