Ein Spiel mit wenig Torchancen: Der TuS Haltern unterliegt dem Bonner SC mit 1:2

Fußball: Regionalliga

In dem Duell gegen den Bonner SC wäre wohl für den TuS Haltern mehr drin gewesen. Mit 1:2 unterlagen die Halterner in einem Spiel, in dem es nur wenige Torchancen auf beiden Seiten gab.

Haltern

, 12.10.2019, 16:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ein Spiel mit wenig Torchancen: Der TuS Haltern unterliegt dem Bonner SC mit 1:2

Tim Kallenbach (M.) und die Halterner mussten sich dem Bonner SC geschlagen geben. © Juergen Patzke

Am Ende war es aus Halterner Sicht eine bittere Niederlage: Mit 1:2 (0:0) unterlag der TuS Haltern am See gegen den Bonner SC. Eine Pleite, die so wohl nicht hätte sein müssen. Denn eigentlich standen die Halterner in der Defensive über das gesamte Spiel geordnet. Zwei Fehler wurden dem TuS dann aber zum Verhängnis.

Halterns Torhüter Rafael Hester feierte am Samstag vor 600 Zuschauer sein Saisondebüt. Er verpasste die ersten Spiele der Saison wegen einer Verletzung an der Schulter. In der vergangenen Woche gab ihm sein Arzt nach einer MRT-Untersuchung grünes Licht. Gegen den Bonner SC kehrte er dann gleich in die Startelf des TuS Haltern zurück.

Ruhiger Beginn in der Stauseekampfbahn

Der Schlussmann erlebte einen ruhigen Beginn. Wie bereits in der Vorwoche gegen den SV Lippstadt (0:0) wählten die Halterner eine defensive Ausrichtung.

Den ersten Schuss auf das Tor der Halterner gab Cebrail Makreckis nach ungefähr 30 Minuten ab. Er zog außerhalb des Strafraums ab, sein Schuss ging aber weit über das Tor von Halterns Hester. Auf der anderen Seite segelte ein Kopfball von Halterns Robin Schultze nach einer Ecke am Tor vorbei (34.).

Ansonsten waren Torchancen im ersten Durchgang Mangelware. Der TuS lauerte auf Fehler der Bonner, doch auch nach Ballgewinnen ließ der Gast dem Team von Magnus Niemöller nur wenig Platz.

Und auch nach Wiederanpfiff passierte wenig auf dem Rasen der Stauseekampfbahn. Beide Teams spielten weiter vorsichtig und versuchten, unnötige Ballverluste zu vermeiden.

Schuss war nicht zu parieren

Dann allerdings traf der Gast zur 1:0-Führung: Adis Omerbasic hatte etwas Platz und zog aus der Entfernung ab. Der Schuss von der Strafraumkante war für Hester nicht zu parieren (78.). Es sollte aber noch nicht die Vorentscheidung sein.

Nach einem Foul an Marvin Möllers verwandelte Stefan Oerterer zum 1:1 (85.). Wenige Augenblicke später hielt Hester den Ball von Robin Schmidt fest, hinter ihm wäre ein Spieler der Gäste frei gewesen.

Doch die Verteidigiung der Halterner hielt nicht stand: Über einen Konter - der fast schon geklärt war - trafen die Gäste zum 2:1. Jan Holldack schoss den Ball über die Linie nach einer Hereingabe von Links (89.).

TuS: Hester - Wiesweg (90.+2 Mandla), Pöhlker, Eisen, Batman (66. Oerterer), Schultze, Korczowski, Nebi (76. Kaiser), Friedrich, Kallenbach, Möllers (90. Wolters)

Tore: 0:1 Omerbasic (80.), 1:1 Oerterer (86./FE), 1:2 Holldack (90.+2)

Lesen Sie jetzt
Fußball: Regionalliga

Das Spiel des TuS in voller Länge: Der Treffer von Oerterer reicht den Halternern nicht

Mit 1:2 unterlagen die Halterner dem Bonner SC am Samstagnachmittag in der heimischen Stauseekampfbahn. Hier gibt es das Spiel in voller Länge zum Nachschauen. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt