Peer Luis Kuhlbrodt traf bei der Auftaktniederlage des HSC zwei Mal. © Blanka Thieme-Dietel
Handball: Oberliga

„Ein übler Rückschlag“: Der HSC verliert in Hagen nicht nur das Spiel

Gegen Hagen II war die Partie für einen Halterner schon nach elf Minuten beendet. Er wird dem HSC Haltern-Sythen vorerst nicht mehr weiterhelfen können, fällt mit einem Schlüsselbeinbruch aus.

Bereits vor dem Oberligaauftakt gegen den VfL Eintracht Hagen II waren die Herren des HSC Haltern-Sythen personell angeschlagen. Nach der Partie in Hagen erreichte Trainer Gerard Siggemann die nächste schlechte Nachricht: Der HSC hat nicht nur das Spiel verloren, sondern auch noch einen weiteren Spieler.

Mit 24:30 (8:16) musste sich der HSC letztendlich geschlagen geben. Dennoch war Siggemann mit seinen Spielern zufrieden. „Was die Leistung und den Willen anbelangt, kann ich der Mannschaft nur ein großes Kompliment machen“, sagte er. „Wir waren voll am Limit, mehr war nicht drin.“

Mehr als die Niederlage trübte die Verletzung von Tobias Spiekermann die Stimmung des Halterners. In der 11. Minute hatte sich der Rückraumspieler verletzt, als er nach einem Zweikampf unglücklich auf die Schulter fiel. Die Diagnose gab es noch in der gleichen Nacht: Spiekermann hat sich das Schlüsselbein gebrochen.

„Das ist ein übler Rückschlag“, sagte Gerard Siggemann, der mit etwa sechs Wochen Ausfallzeit rechnet. Durch Spiekermanns Verletzung „waren unsere Möglichkeiten noch limitierter als zuvor schon“. Dennoch kämpfte sich der HSC im Laufe der Partie noch mal an Hagen ran, konnte den Abstand auf vier Tore verkürzen (44.). „Am Ende fehlten aber die Alternativen, vor allem im Rückraum.“

Dort fehlt aktuell auch noch Michel Sorg, dessen Rückkehr sein Trainer Ende September erwartet. „Die nächsten zwei, drei Wochen müssen wir jetzt irgendwie überleben“, so Siggemann.

HSC: Zindel, Haunert – Scherer (2), Kuhlbrodt (2), Schrief (7/4), Sato, Spiekermann, Kruth (5), Wolak (2), Weber (4), Pfänder (2)

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.