Als die Lippramsdorfer jubeln durften, war es bereits dunkel.
Als die Lippramsdorfer jubeln durften, war es bereits dunkel. 18 Elfmeter sahen die Zuschauer beim Kreispokal-Spiel gegen RW Deuten, ehe der Underdog die Partie für sich entschied. © Jürgen Patzke
Fußball: Kreispokal

Elfer-Krimi im Pokal: Lippramsdorf schlägt Westfalenligist Deuten – Zwei Rote Karten

Sechs Toren folgten 18 Elfmeter, bis es endlich eine Entscheidung gab - das Kreispokalspiel zwischen Lippramsdorf und Deuten hatte es in sich. Ein eingewechselter LSV-Spieler wurde zum Helden.

Nach dem Regen- und Gewitterabruch vor zwei Wochen gab es zwischen dem SV Lippramsdorf und RW Deuten am Donnerstag, 23. September zu gleicher Anstoßzeit eine Neuauflage des Kreispokalspieles. Diesmal wurde die Begegnung zu Ende gespielt – und wie. Sechs Tore sahen die Zuschauer in 90 Minuten.

Pötter bringt Deuten in Führung, Lippramsdorf antwortet schnell

Ein Lippramsdorfer verhindert Lippramsdorfs Sieg nach 90 Minuten

Zwei Lippramsdorfer verschießen, drei Deutener scheitern

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als Fotografenmeister und ehemaliger Fußballer bot sich mir an in diesem Metier weiter tätig zu sein. Seit 2016 fotografiere und schreibe ich für Lensing Media im Bereich Sport, aber auch bei Bedarf für die Lokalredaktion Haltern am See.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.