Erneut konnten die Spieler des ETuS Haltern fünf Tore bejubeln - diesmal gegen den SC Reken II. © Andreas Hofmann
Fußball: Kreisliga A

ETuS Haltern schießt Reken II ab – Lob für den Gegner von Trainer Oligmüller

Nach dem 5:1-Sieg gegen den TuS 05 Sinsen II hat der ETuS Haltern erneut fünf Tore erzielt. Trainer Phillip Oligmüller sah trotzdem noch Luft nach oben und sprach dem Gegner ein Kompliment aus.

Mit erneut fünf Toren fuhr der ETuS gegen den SC Reken II einen sicheren und auch in der Höhe verdienten Sieg ein, stellte sein Torverhältnis positiv und steht derzeit als Tabellenachter im gesicherten Mittelfeld. Der Gegner Reken hingegen kämpft als Vierzehnter weiterhin gegen den Abstieg.

Der ETuS zeigte über 90 Minuten ein gutes Spiel, ließ von Beginn an Gegner und Ball laufen und gewann dadurch auch die überwiegende Zahl der Zweikämpfe. Dennoch dauerte es, bis es das erste Mal bei den Gästen im Kasten einschlug, fast eine halbe Stunde – Sebastian Mosig traf zum 1:0 (28.).

Der ETuS hatte nach dieser Führung das Spiel weiterhin unter Kontrolle, obwohl der Gegner versuchte, mitzuspielen. Das 2:0 (41.) durch Tobias Heidemann kurz vor dem Wechsel war fast schon eine Vorentscheidung.

Das druckvolle Spiel setzte sich auch nach der Halbzeitpause fort; die Defensive stand gut. Die Gäste kamen so gut wie kaum in die Nähe des Halterner Strafraums und sorgten somit für keine Gefahr. Vielmehr erhöhte der ETuS durch Yannick Stark (64.) sowie zwei Mal Dennis Klüsener (68./77.) noch auf 5:0.

„Trotz des klaren Sieges haben wir noch viele Chancen liegengelassen und auch noch Luft nach oben. Kompliment an den Gast – der hat sich trotz der Rückstände nicht hängen lassen, sondern immer wieder versucht, mitzuspielen“, so ETuS-Trainer Phillip Oligmüller.

Tore: 1:0 Mosig (28.), 2:0 Heidemann (41.), 3:0 Stark (64.), 4:0, 5:0 Klüsener (68., 77.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.