Nils van den Woldenberg (v.), hier im Duell mit Weltmeister Kevin Großkreutz im Trikot des TuS Bövinghausen, erklärt, warum er den TuS Haltern nach sechs Monaten wieder verlässt. © Stephan Schütze
Fußball: Oberliga

Ex-Halterner über TuS-Abgang: „Generell ist es doof, im Winter abzuhauen“

Nils van den Woldenberg hat den TuS Haltern nach sechs Monaten verlassen. Der 19-Jährige erklärt den Grund für seinen Abgang und verrät, ob er im Guten mit dem TuS auseinandergegangen ist.

Nach sechs Monaten war schon wieder Schluss. Nils van den Woldenberg (19) hat den TuS Haltern am See nach einem halben Jahr wieder verlassen. Der Linksverteidiger erklärt den Grund und spricht über seine nächste Station.

Nils van den Woldenberg: „Ich mache dem Trainer keinen Vorwurf“

Verlangt der TuS Haltern eine Ablöse für Nils van den Woldenberg?

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.