Flaesheims erster Test: Onnebrink muss nicht lange überlegen, wer spielt

hzFußball: Testspiele

Während sich die Mannschaft von Concordia Flaesheim für das erste Testspiel quasi von selbst aufstellt, hat ETuS-Trainer Thomas Schaffrinna gegen Borussia Ahsen reichlich Spieler zur Verfügung.

Flaesheim, Haltern

, 01.08.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Während der TuS Sythen erst in der kommenden Woche sein erstes Testspiel bestreitet, sind die anderen beiden Halterner A-Ligisten am Wochenende im Einsatz. Auf den ETuS wartet sogar schon Spiel Nummer Vier. Die Flaesheimer um Trainer Michael Onnebrink starten gegen einen Gegner, mit dem sich die Concordia immer wieder mal in der Vorbereitung misst.

Concordia Flaesheim - TSG Dülmen II

Lange überlegen muss Concordia Flaesheims Trainer Michael Onnebrink nicht, wer am Wochenende im ersten Testspiel des A-Ligisten zum Einsatz kommen soll.

Denn für das Heimspiel gegen die Reserve der TSG Dülmen (Sonntag, 15 Uhr) stehen ihm von seinen 23 Spielern nur 14 zur Verfügung.

Jetzt lesen

Die begrenzte Spielerzahl hat aber etwas Gutes. „Dann komme ich nicht in die Bredouille“, sagt Onnebrink. Denn derzeit darf er aufgrund der Coronaschutzverordnung nicht mehr als 15 Spieler in einer Partie einsetzen. So muss Onnebrink sich nur noch entscheiden, welche drei Spieler von der Bank starten müssen. Vor allem in der Defensive muss der Flaesheimer aber kreativ werden.

„In hinteren Bereich müssen wir komplett improvisieren“, erklärt er. Dafür sei ein solches Testspiel aber auch gut. Um eben neue Dinge auszuprobieren. Das Ergebnis spiele dabei erst mal gar keine Rolle - vor allem nicht nach einer so langen Pause. Vielmehr sei es wichtig für seine Spieler, endlich mal wieder Elf gegen Elf spielen zu können.

Gegen die TSG Dülmen II hat Flaesheim schon in den vergangenen Jahren immer wieder Testspiele bestritten. Das ebenfalls in einer Kreisliga A spielende Team sei „zum Aufgalopp ein guter Prüfstein“, so Michael Onnebrink. In der Kreisliga-A-Staffel der Concordia gebe es viele Mannschaften, die ähnlich wie die Dülmener auftreten. Daher sei der Tabellen-13. der vergangenen Saison ein guter Gegner für ein erstes Testspiel.

SV Borussia Ahsen - ETuS Haltern

Wie schon in der vergangenen Woche hat der ETuS Haltern erneut zwei Testspiele organisiert, um möglichst vielen Spielern Spielpraxis geben zu können.

Bereits am Freitagabend traf der ETuS auf den SV Altendorf-Ulfkotte, der freiwillig aus der Kreisliga A abgestiegen ist. Letztendlich setzte sich der ETuS mit 3:1 durch.

Jetzt lesen

In der vergangenen Woche hatte der ETuS Haltern erst gegen den FC Marbeck mit 4:0 im ersten Testspiel Halterns gewonnen, ehe sich die beiden Trainer Thomas Schaffrinna und Phillip Oligmüller am vergangenen Sonntag in einem internen Duell missten.

Am Sonntag geht es für das Team von Thomas Schaffrinna und Phillip Oligmüller direkt weiter. Der Kreisliga-A-Aufsteiger ist zu Gast beim SV Borussia Ahsen (So., 15 Uhr, Am Gerneberg, 45711 Datteln). „Das wird ein etwas heftigerer Test“, sagt Schaffrinna. „Das ist eine gestandene A-Liga-Mannschaft.“ In beiden Partien sollen möglichst viele Spieler eingesetzt werden. Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass kein Halterner zweimal im Kader stehen wird.

Lesen Sie jetzt

Der Fußballkreis Recklinghausen plant die Saison 2020/2021 und stehtvor vielen Fragen. Die Staffeleinteilung lässt noch auf sich warten. Beim Thema Anstoßzeiten gibt es nun aber Gewissheit.

Lesen Sie jetzt