Fußball: Frauen-Landesliga

Flaesheims Frauen haben lange viel Pech – und feiern einen späten Sieg

Nach den Enttäuschungen der letzten Spiele musste Concordia Flaesheim in der Landesliga gegen den SC Gremmendorf liefern. Und das tat das Team auch - wenngleich es erst spät jubeln durfte.
Saskia Kreuz erzielte das zwischenzeitliche 1:1 für Concordia Flaesheim.
Saskia Kreuz erzielte das zwischenzeitliche 1:1 für Concordia Flaesheim. © Blanka Thieme-Dietel

Concordia Flaesheims Trainer Markus Schubert ließ gegen den SC Gremmendorf die gerade erst wieder Genesenen vorerst auf der Bank. Die Elf tat sich gegen den Tabellenneunten schwer, wurde dann nach einem schönen Spielzug über Lea Hilbrich und dem vermeintlichen 1:0 unerklärlicher Weise zurückgepfiffen.

Es sollte nicht die einzige unglückliche Entscheidung des Unparteiischen bleiben. Und dann fiel auch noch mit einem Distanzschuss das 0:1, mit dem es in die Pause ging. Nun brachte Trainer Schubert Laura Giezenaar, Sabrina Drees wie auch noch Pia Mönnich, um mehr Stabilität, Ballsicherheit und Druck aufs Gästetor zu bringen. Ein Freistoß von Laura Giezenaar wurde von der Torfrau stark an den Pfosten gelenkt – das Spielglück war nicht auf Flaesheimer Seite.

Nach Pass von Mönnich gelang dann kurz vor Schluss Saskia Kreuz das 1:1. Markus Schubert war mit dem Remis (fast) zufrieden; seine Mädels wollten mehr. Nach einer Ecke setzte Katharina Kamp den Ball aufs kurze Ecke, die Gäste- Torfrau hatte den Ball, ließ ihn dann aber noch durch die Hände rutschen – 2:1.

  • Tore: 0:1 Zinn (31.), 1:1 Kreuz (85.), 2:1 Kamp (90.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.