Generalprobe für den TuS Haltern: Die letzten zwei Testspiele vor dem Regionalliga-Start

hzFußball: Testspiel

Es sind die letzten zwei Tests für den TuS Haltern, ehe das Team von Trainer Magnus Niemöller in die erste Regionalliga-Saison startet. Alles wird dann wohl aber noch nicht funktionieren.

Haltern

, 19.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Für den TuS Haltern am See ist es mehr oder weniger die Generalprobe vor dem Start der Regionalliga am 28. Juli (Sonntag) in Lotte. Es sind die letzten beiden Testspiele für den Aufsteiger in der Saisonvorbereitung. „Die Jungs wissen, was wir machen wollen“, sagt Halterns Trainer Magnus Niemöller. „Jetzt geht es darum, das umzusetzen. Das wird aber noch etwas dauern.“

Einige Aspekte stehen beim TuS auch noch auf der Trainingsagenda: „Wir müssen zum Beispiel noch Standards und das Umschaltspiel trainieren“, sagt Niemöller. Dazu fehle aktuell die Zeit. „Aber die Richtung ist vorgegeben.“

„Haben dann Zeit zum Training“

So geht der Trainer auch davon aus, dass auch im ersten Spiel gegen die Sportfreunde aus Lotte noch nicht alles zu 100 Prozent funktioniert. Dementsprechend kommt die zweiwöchige Pause nach dem Pflichtspielauftakt für die Halterner auch gar nicht so ganz ungelegen. „Es ist ein bisschen schade, dass wir nicht sofort in den Rhythmus kommen“, sagt Niemöller. „Allerdings haben wir dann Zeit zum Training.“

Jetzt lesen

Die kommenden Gegner - am Samstag spielen die Halterner bei RW Ahlen (Oberliga/14 Uhr, August-Kirchner-Str. 14, Ahlen) und am Sonntag bei der U21 des SC Paderborn (Oberliga/13 Uhr, Lisa-Meitner-Str. 12, Paderborn) - hat Niemöller bewusst ausgesucht. „In Ahlen erwartet uns von der Anlage und der Optik ein Stadion, das uns auch in der Regionalliga erwartet“, erklärt er. Und da der TuS im Saisonverlauf in der Regionalliga auf fünf U-Teams - zwei davon zu Beginn der Spielzeit - treffen wird. „Macht so ein Spiel gegen Paderborns U21 komplett Sinn“, sagt Halterns Trainer.

Keine zusätzlichen Trainingseinheiten

An diesem Wochenende allerdings entfallen die zusätzlichen Trainingseinheiten für die Halterner. Mit jeweils 16 Feldspielern und zwei Torhütern wird Niemöller in den Duellen antreten. Die Spieler, die nicht mitfahren, „bekommen ein paar Hausaufgaben“, sagt der Trainer. Doch nach der intensiven Trainingseinheit am Freitagabend „achten wir auf die Belastungssteuerung“, erklärt er.

Bis auf Nils Eisen (Urlaub) sind alle Spieler am Wochenende dabei, wenn auch nicht an beiden Tagen. „Kein Spieler wird vier Halbzeiten spielen“, sagt der Trainer. So gebe es aber mehrere Kandidaten, die zwei Mal 60 Minuten zum Einsatz kommen sollen. „Letztendlich entscheiden wir das aber vor Ort“, sagt der Trainer.

Lesen Sie jetzt
Spielplan der Regionalliga

Zeitgenaue Ansetzungen der Regionalliga West: Der TuS startet am Sonntag in die Saison

Der Westdeutsche Fußballverband hat die ersten Spieltage der Regionalliga West terminiert: Demnach starten die Halterner am Sonntag (28. Juli) in das Abenteuer Regionalliga. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt